locations
Anna "Puotka" Plocinska ist seit über zehn Jahren Snowboarderin, wurde vor ihrer Zeit als Marketing Managerin von Brands wie Technine und Celtek gesponsert und ist zur Zeit GoPro Ambassador. Nun ist sie Marketing Managerin im Snowpark Zermatt und bildet zusammen mit Matteo Ferraris die Leitung des Parks. Auch Anna haben wir im Skatepark von Zermatt getroffen, dieses Mal waren (zum Glück) keine Kids auf Scootern unterwegs und wir konnten uns in Ruhe über ihren Job und den Snowpark Zermatt unterhalten.
131
features
Interview
Kanada - der grosse weisse Norden. Bekannt für unendlich viel Wildnis und noch mehr Schnee. Eigentlich ist dieses Land wie geschaffen für Snowboarden, ein Nationalsport ist es trotzdem nicht. Für viele Kanadier ist Eishockey der Nationalsport, so auch für den jungen Jake Kuzyk und seine beiden älteren Brüder. Aufgewachsen in Winnipeg in der kanadischen Provinz Manitoba war Eishockey der erste Sport für Jake. Bis er zehn Jahre alt war, und ihm sein Cousin die Welt des Skate- und Snowboardens zeigte. Zusammen mit seinem damaligen Nachbarn und jetzigen Pro-Kollegen Jody Wachniak startete Jake beides.
locations
Matteo Ferraris fährt seit 26 Jahren Snowboard und wurde vor seiner Zeit als Shaper unter anderem von Thirtytwo, Horsefeathers und Forum gesponsert. Nun ist er Head Shaper im Snowpark Zermatt und beantwortet uns ein paar Fragen zum Shapen auf dem Gletscher.
131
features
Interview
Scott und ich sind mit zarten 16 Jahren gemeinsam nach Mammoth gezogen. Einige Jahre davor habe ich ihn im Snowpark von Mountain High kennengelernt. Er stoppte neben mir und sagte: "Hey, du bist Harrison, oder?". Ab diesem Zeitpunkt waren wir Homies. Heute sind wir wie Brüder. Ich hatte das Privileg, einen meiner besten Freunde dabei beobachten zu dürfen, wie er sich zu einem der besten Snowboarder entwickelte. Scotts Style ist unverkennbar, einzigartig, ungezwungen und zeitlos. Seine Handplants sind Weltklasse, und er bleibt sich treu. Scott ist Scott.
products

Bewegtbilder

131
features
Interview
Elias Elhardt ist anders. Anders als der Großteil seiner Mitstreiter, die mit ihrem Können auf dem Brett ihre Brötchen verdienen. Er ist kein Snowboarder, der als „Role Model“ auf dem internationalen Parkett gängige Formationen tanzt sondern einer, der lieber seinen ganz eigenen Takt vorgibt – auch wenn andere bei diesem Rhythmus durchaus mal ins Stolpern geraten. Er reflektiert, analysiert und agiert. Dabei geht es ihm um eine „ehrliche Auseinandersetzung mit den Dingen“ – erst recht, wenn damit Snowboarden gemeint ist.
events

Splitboarden ist nicht nur eine Möglichkeit Menschenmassen und endlosen Schlangen am Lift zu entkommen, es er

132
features
Travel Story
Japan, Alaska, Kanada. Die Reiseberichte aus diesen Ländern sind zahlreich. Passend zu einer "Transitions"-Ausgabe verändern sich jedoch auch die Snowboard-Trips. Im vergangenen Jahr hat es Nick Russell, Danny Davis und Gray Thompson nach Bolivien verschlagen
products
achhaltigkeit ist wichtig, Punkt. Wer, wie, wo aber genau dafür verantwortlich ist, da gehen die Meinungen auseinader. Für viele ist das Thema eine totale Überforderung und vorwerfen kann man das niemandem. Fakt ist aber, jeder kann seinen Teil dazu beitragen. Vor Allem jetzt, da der Beginn der nächsten Wintersaison schon gar nicht mehr so weit entfernt scheint und man von allen Seiten mit Werbung für die neusten Teile der Winterkollektionen beballert wird, ist es um so wichitger, sich beim Einkaufen ein wenig mehr Gedanken zu machen.
131
features
Interview
Um dieses Interview mit Deutschlands kontroversestem Snowboardfilmemacher zuführen, musste unser Autor Björn Köcher in ein Bundesland fahren, dessen Image inpuncto Weltoffenheit derzeit kaum schlechter sein könnte: Sachsen – oder genauer; das Vogtland. Treffen wollte er mit dem Mann hinter „Blickinsfreie“ einen Menschen, der dem professionellen Snowboarden vor einigen Jahren bewusst den Rücken kehrte.
events

Das Hotzone.tv Hintertux Opening feiert diesen Herbst - vom 03. bis 06.