KBR Reunion

Erschienen in
PLSR-Online

KBR Reunion

Die finnische KBR-Crew um Toni Kerkelä, Petrus Koskinen, Janne Lipsanen und Antti Jussila zählte zu den ersten DIY-Produktionen Europas. Ihr erster Film „KBR Meets You“ wurde vor sechs (!) Jahren ins Internet geschossen. Es folgten zahlreiche weitere Kurzfilme und Edits, bis die Jungs 2014 ihren vorerst letzten Streifen „King Cobra“ veröffentlichten.

Heute zählt Toni Kerkelä zu den weltweit besten Street-Fahrern und filmt unter anderem mit Transworld, Antti und Janne shooteten für Method und Sami Luhtanen reist mit Vans durch die Welt. Petrus Koskinen, Elias Veijola und Niko Länsiö haben sich zwar etwas umorientiert, stehen jedoch noch regelmäßig auf dem Brett. Beispielsweise im Frühling 2016, als sich nahezu die komplette KBR-Mannschaft zur gemeinschaftlichen Session in Levi und Pyhä versammelte. Die dabei entstandene Footage gibt’s im „Reunion“-Edit zu sehen.

Als wir „Upside / Downside“ zum Leitmotiv erkoren haben, hatten wir vielschichtige Ambivalenzen im Sinn, die sich aus unterschiedlichsten Blickwinkeln im Snowboarden eröffnen. Alltag und Alltagsflucht, Vergnügen und Verpflichtung, Spaß und Risiko, Freiheit und Gesellschaftszwang, Heimweh und Fernweh, Bedarf und Bedürfnis, Liftticketspreis und Kontostand, banal oder tiefschürfend. Das Heft war praktisch fertig, die Bretter für den Spring Shred gewachst – und plötzlich war die Welt aus den Fugen.