K2 Snowboarding präsentiert: Party On A Platter!

Erschienen in
PLSR-Online

K2 Snowboarding präsentiert: Party On A Platter!

K2 wollte, dass ihre Party Platter noch besser wird und sich dabei den Wünschen und Ideen ihrer Teamfahrer angenommen und die Neuauflage wird ihrem Namen ein weiteres Mal mehr als gerecht! Um das zu feiern hat K2 seine Jungs vergangenen Winter in Österreich für einen Team-Trip zusammengebracht und ihr "Slope Tool" noch einmal auf Herz und Nieren getestet.

Levi Luggen
Marc O'Malley

Als K2 die Party Platter überarbeitet hat, war das Ziel klar - ein modernes Board, das in allen Bedingungen zuhausen ist.

Um das Ergebnis zu testen hat sich das K2-Team in das Land eben aller Bedingungen geamcht und zwar nach Österreich.
Jumps, Jibs, Turns und jede Menge Powder wurden in Angriff genommen.
Mit dabei waren Tim Eddy, Hannah Eddy, Antti Jussila, Levi Luggen, Adrian Krainer, Alex Walch und Steve Gruber.
 

 

Alles begann damit, dass das Team mehr aus der Party Platter machen wollte.
Es liebte den Vide und das Konzept, wollte jedoch ein Brett, das ein klein wenig breiter ist und somit noch besser für alle Bedingungen geschaffen ist. Es wollte ein Board, mit dem du switch gut unterwegs bist, ein Brett mit Vorspannung und all das ist in die Neuauflage eingeflossen.

Das Ziel beim neuen Design war ein Brett, das man bei gleichem Auftrieb 3 - 5 Zentimeter kürzer fahren kann und das sich im Pow und auf der Piste wohlfühlt, vorwärts als auch switch.

"Wir haben Prototypen gebaut, sie getestet (der gute Teil des Jobs), weitere Prototypen gebaut, sie wiederum getestet (wieder... der gute Teil unseres Jobs) und das Ergebnis dem Team präsentiert." So K2.
 

Tim Eddy und Curtis Ciszek waren maßgeblich am Re-Design der Party Platter beteiligt um diese ihren Ansprüchen anzupassen und mit deren Hilfe man mit dem Board quasi im Sweet Spot gelandet ist.

Die neue Party Platter kommt mit "directional camber Baseline" für das richtige Maß Präzision einer "Ollie Bar" zwischen den Füßen für den richtigen "Snap" an Kanten und Sidehits, einem tieferen Sidecut für engere Kurven und einem kleinen bisschen Taper für den richtigen Auftrieb während es sich auch switch noch richtig gut anfühlt.

"... to be honest, we kinda think we nailed it..." so K2.
 

 

 

 

K2

Weitere Artikel zum Thema

Auf das Pleasure Product Special 2020 sollte man sich als Angebot zum Streifzug durch die kulturellen Identifikations-Möglichkeiten als Snowboarder einlassen. Nehmt euch die Zeit und findet jede Menge Inspiration auf den insgesamt 178 Seiten. Denn eines ist sicher: Ein Tag auf dem idealen Snowboard verspricht mehr Kontemplation, Glück und Seelenheil als jede Meditations-App.