Limitierte Print-Kunst: Club Sandwich

Erschienen in
Hanna Eggebrecht

Limitierte Print-Kunst: Club Sandwich

Das Snowboard Print-Art-Kollektiv "Club Sandwich" geht in die erste Runde. Matt Georges und Perly, die ihr wahrscheinlich schon als Fotografen kennt, haben die ganze Sache ins Leben gerufen – und sie kann sich sehen lassen!  

Wie die Sache entstanden ist, was Matt sonst so treibt und was er so plant, hat er in einem kurzen Interview verraten: 

Darin ging's vor allem erstmal darum, wie man auf den Namen "Club Sandwich" kommt, aber Matt war der Meinung, dass das ziemlich eindeutig sei. Mit seinem Publishing House "The Dirty Dogs" hat er einen alles andere als ernsthaften und normalen Namen ausgewählt und dasselbe sollte für "Club Sandwich" gelten. Abgesehen davon, ist das Projekt eben einfach ein "Club" aus Fotografen, die wie ein Sandwich zusammengelegt haben. Fun Fact: Laut Matt ist Perly der Salat, Andrew Miller die Tomate, Rip Zinger der Tofu, Cole Navin die Mayo und er selbst die Gewürzgurke ("pickle" im Englischen bedeutet ebenfalls "das gewisse Extra")...

Und was treibt er sonst so? Neben drei Kindern, anderen Projekten und Büchern, hat er an TRIPLE (Vans) mitgearbeitet und war auch an SURFACE (Ben Thouard) und ZABARDAST (Jerome Tanon) nicht unbeteiligt. 

Die Sandwich Box kommt als Paket mit Postkarten, Stickern und Patches- ein kleines Bastelerlebnis also. Damit es alles andere als ein stinknormales Magazin ist und ihr euch auch dran erinnert, Freude dran habt und es aus dem Regal holt, hat es diesen DIY- Charakter. (#printisnotdead) Oder wie Matt sagt: "I don’t want a high price hipster shit thing, just want to make people stoked to go snowboarding."

Was ist das Ganze jetzt genau? Eine limitierte Box mit Tablebooks der besonderen Art? Matt Georges hat im Interview versucht, es zu beschreiben: 

Die Idee bei CLUB SANDWICH  ist, ein künstlerisches Projekt in Form einer cool gestalteten Box herauszubringen. In der Büchse der Pandora warten fünf verschiedene Bücher, jedes anders designed. Klar geht's in jedem um Snowboard aber immer vor einem anderen Hintergrund, einer anderen Story. Lifestyle, Action, Air Time, Skates, Pow ... Das, was wir lieben auf hammer Fotos in super Qualität also. 

Wer sich jetzt fragt, wann, wo und wie man da rankommt: 

Es gibt 500 Boxen mit insgesamt 250 Seiten voll Inspiration und Kunst, Postkarten und Stickern. Alles liebevoll bemalt, bestückt und besprayed.

Wer eine der 500 Boxen für 35€ ergattern will, sollte sich beeilen, weil sie sicher bald ausverkauft sind. Hier geht's direkt zur Bestellung. 

Weitere Artikel zum Thema

Eigentlich müsste dieses Pleasure Powder Special reißenden Absatz finden. Sofern es als Powder Special erkannt wird. Aufgrund amerikanischer Anwaltskanzleien mit erschreckendem Halbwissen, aber enormen Wadlbeißer-Qualitäten, ziert nämlich im Gegensatz zu den vergangenen Jahren der beliebte „Pleasure“-Schriftzug wieder das Cover, um jegliche mit haarsträubenden Argumenten heraufbeschworene Verwechslungsgefahr mit einem nordamerikanischen Ski-Magazin zu vermeiden. Halleluja, soweit kommt’s noch.