131
features
Interview
Elias Elhardt ist anders. Anders als der Großteil seiner Mitstreiter, die mit ihrem Können auf dem Brett ihre Brötchen verdienen. Er ist kein Snowboarder, der als „Role Model“ auf dem internationalen Parkett gängige Formationen tanzt sondern einer, der lieber seinen ganz eigenen Takt vorgibt – auch wenn andere bei diesem Rhythmus durchaus mal ins Stolpern geraten. Er reflektiert, analysiert und agiert. Dabei geht es ihm um eine „ehrliche Auseinandersetzung mit den Dingen“ – erst recht, wenn damit Snowboarden gemeint ist.