Anna Gasser ist Sportlerin des Jahres 2017 in Österreich

PLSR-Online

Anna Gasser ist Sportlerin des Jahres 2017 in Österreich

Riesenehre für Anna Gasser. Sie ist die Sportlerin des Jahres 2017 in Österreich. Das Besondere: Es ist eine Premiere. Zum ersten Mal überhaupt ging dieser Preis an eine Snowboarderin. 
 

Ich mache eine Randsportart. Und dass ich das jetzt in Händen halten darf, macht mich besonders stolz.
Anna Gasser

Bei der von den Mitgliedern der Sportjournalistenvereinigung Sports Media Austria (SMA) durchgeführten Wahl setzte sich Anna Gasser mit 1.594 Punkten (177 erste Plätze) ziemlich deutlich vor Super-G-Weltmeisterin Nicole Schmidhofer (914 Punkte) durch. Dementsprechend freute sich Anna über ihren Sieg. 

"Ich mache eine Randsportart. Und dass ich das jetzt in Händen halten darf, macht mich besonders stolz", sagte die 26-Jährige über die Auszeichnung. 
 

Anna Gasser
Philipp Ruggli
Laax
Mitfavoritin bei Olympia 2018

Den Titel "Sportlerin des Jahres 2017" hat sich Anna Gasser aber tatsächlich auch redlich verdient. In der letzten Saison räumte die Kärtnerin nicht nur den Freestyle-Gesamtweltcup ab, sondern gewann auch noch WM-Gold im Big-Air. Dementsprechend groß sind auch die Hoffnungen für Olympia 2018 in Pyeongchang (Südkorea). "Ich hoffe, dass ich noch das eine oder andere im Ärmel habe", sagte Gasser zu ihren Olympia-Chancen. 

Der Sieg bei den Männern ging übrigens bereits zum vierten Mal (2012,2015,2016) an Alpin-Skirennläufer Marcel Hirscher. Snowboarder waren hier nicht vorn platziert.

Weitere Artikel zum Thema

Einen Powdertag kann man nicht lange im Voraus planen. Man muss sich mit Wahrscheinlichkeiten zufriedengeben, denn von der Schneelage bis hin zur Risikoabwägung: Garantien gibt’s nur daheim auf der Couch. Nur wer im Winter Zeit in den Bergen verbringt, wird dem magischen Element begegnen. Die passende Lektüre für eben jene Tage gibt's ab sofort im Pleasure Powder Special 2018.