Erster Frau mit Triple Cork! Anna Gasser schreibt Snowboard-Geschichte. Interview

Erste Frau mit Triple! Anna Gasser schreibt Snowboard-Geschichte

Erschienen in
Manu Endress

Erste Frau mit Triple! Anna Gasser schreibt Snowboard-Geschichte

Anna Gasser hat bei der Prime Park Session am Stubaier Gletscher Snowboard-Geschichte geschrieben! Als erste Snowboarderin weltweit landete die 27-Jährige einen Cab Triple 1260. Und um dem ganzen noch die "Krone" aufzusetzen: Anna stand den Triple im ersten Versuch. Damit legt die Big-Air-Olympiasiegerin die Latte für die neue Saison schon mal sehr hoch. Wie sie sich der Triple angefühlt hat, erzählt Anna Gasser im Interview. 
 

Anna Gasser - first Triple - Primeparksessions

Wooooaaaa 😳 Anna Gasser als erste Frau weltweit mit dem Triple!🔥🔥🔥 U-N-F-A-S-S-B-A-R!!! 📹 Prime Park Sessions

Gepostet von Pleasure Snowboard Magazin am Dienstag, 13. November 2018

Anna Gasser hat erneut Snowboard-Geschichte geschrieben. Und dieses mal hat sie noch einen drauf gesetzt. Sie landete first try einen Cab Triple 1260! Bereits 2013 und 2015 schrieb die Österreicherin Geschichte, als sie als erste Frau einen Cab double Cork 900 und einen Cab double underflip stand. 
 

Erster Frau mit Triple Cork! Anna Gasser schreibt Snowboard-Geschichte. Interview
Anna Gasser
Red Bull Content Pool
Was ist ein Cab triple 1260 eigentlich?

Bei einem Cab triple 1260 fährt man switch auf den Kicker, rotiert dreieinhalb mal und landet anschließend in der normalen Fahrposition (also Regular oder Goofy). Cab bezeichnet dabei die switch frontside Rotation. 
 

Anna Gasser beschreibt im Interview ihren Triple

Doch was sagt eigentlich Anna Gasser zu ihrem historischen Trick? "Der große Kicker war heute in bestem Zustand und ich hab mich spontan entschieden, den Trick zu versuchen, ohne groß Bescheid zu geben. Und ich hab ihn gelandet! Ich bin so glücklich! Der Cab Triple 1260 war eines meiner nächsten Ziele, aber ich hätte nicht gedacht, dass ich ihn so früh in der Saison schon lande."  

Im Interview mit Red Bull beschreibt Anna ihren Triple Cork im Detail. 

Anna, erzähl mal, wie kams, dass du heute den Cab Triple gleich beim ersten Versuch gestanden hast?

Zuerst dachte ich, dass es heute gar kein so perfekter Tag werden wird, weil etwas Wind angesagt war und das für uns ja nie etwas Gutes bedeutet. Dann kam aber alles anders und ich hab zum ersten Mal in den Prime Park Sessions hier am Stubaier Gletscher die große Kickerline in Angriff genommen. Nach ein paar Hits zum Aufwärmen hab ich begonnen Doubles zu machen und alles fühlte sich, obwohl dieser Kicker einer der größten ist, auf dem ich diesen Trick je gemacht habe, sehr relaxt und gut an. Der Takeoff war perfekt, ich hatte genug Airtime und die Kontrolle war bei den Doubles immer da. Dann wars für mich eine klare Entscheidung – „wenn alles so perfekt ist, dann warum nicht einfach machen“ und so kams dass ich den Triple schon beim ersten Versuch sauber landen konnte.
 

Der Triple von Anna Gasser in Bildern

Was ist das schwierige daran, hast du den Trick davor schon im Airbag gemacht?

Ich hab ihn ein Mal am Airbag am Kreischberg versucht, mir dabei aber gedacht, dass ich diesen Trick doch lieber wieder von der Liste streichen würde, weil man, wenn was schief geht, schon mit Konsequenzen zu rechnen hat. Es kann leicht sein, dass man den dritten Flip zu viel corkt, man die Rotation also nicht stoppen kann, und so sehr einfach in Richtung 1440 überrotiert. Heute hab ich diese Erinnerung einfach ausgeblendet und am Ende hat alles geklappt und ich hab einen weiteren Trick, der sich für mich jetzt gar nicht wie ein so riesiger Meilenstein anfühlt, abgehakt.

Glaubst du, dass den Trick auch in den Contests machen wirst?

Bei X Games und den Contests, bei denen die Kicker gut geshapt und groß genug sind, bestimmt, ich glaube aber nicht, dass ich diesen Trick bei den City Contests auf der Rampe zeigen werde. Mein Fokus liegt eher auf den technisch noch anspruchsvolleren Tricks und darauf overall gut Snowboard zu fahren und glaub mir, es gibt noch so vieles, das ich lernen will. Ich freu mich aber trotzdem, dass diese Mutprobe abgehakt ist.

Interview: Red Bull

Mehr zu Anna Gasser? Hier entlang:

facebook.com/annagassersnow

instagram.com/annagassersnow

Weitere Artikel zum Thema

Das Pleasure Product Special steht in der Saison 2018/19 ganz unter dem Motto „dein“ Snowboarden. 212 Seiten voller Boards, Boots, Bindungen, Outerwear, Goggles, Accessoires und allem, was ihr wissen müsst, um „euer“ Snowboarden zu definieren und mit dem perfekten Brett eure Komfort-Zone zu erweitern. Egal ob Anfänger oder Pro, seid kritisch, seid interessiert, genießt die beste Zeit des Jahres am Berg und findet „euer“ Snowboarden.