Laax eröffnet Liftkarten-Vorverkauf

Erschienen in
PLSR-Online

Laax eröffnet Liftkarten-Vorverkauf

In etwas über drei Monaten finden die LAAX OPEN 2020 statt. Das heißt in etwas über drei Monaten wird sich wieder das "who is who" der Contest-Welt in Laax einfinden und zwar vom 13. - 18. Januar 2020.
Passend zur Vorfreude hat Laax ab sofort den Liftkarten-Vorverkauf eröffnet.

Bei den LAAX OPEN 2019 wurden zudem internationale Contest-Größen befragt was Laax für sie bedeutet und entstanden ist ein kurzer Clip, welcher einen in die richtige Winter-Stimmung versetzt:

Beginnend mit Brage Richenberg und Silje Norendal aus Norwegen, die beide schon OPEN Slopestyle Snowboard Events in LAAX gewonnen haben folgen Jamie Nicholls, Nik Baden und Roope Tonteri mit ihren Gedanken zu Laax, nicht zu vergessen die Statements von Verena Rohrer und Pat Burgener aus dem Gastgeberland Schweiz und der kanadische Halfpipe-Rider Braeden Adams bis zum finalen Quote von Sven Thorgren: “LAAX ist für mich der beste Ort für einen Snowboarder.”

Lust bekommen einen der Pros in LAAX zu treffen und seine Performances persönlich zu verfolgen? Möglich ist es. All diese Rider haben sich bereits für die LAAX OPEN 2020 angekündigt – um am Weltcup teilzunehmen, um in den Genuss von einem der weltbesten Parks und Pipe zu kommen und abseits der Wettbewerbe und abseits der Pisten feinsten Powder zu fahren.

Der anstehenden Wintersaison mit Spaß entgegen fiebern ist einfach. Denn schon jetzt können Fans, Freunde und alle, die es werden wollen auf tickets.laax.com die Liftkarten buchen – natürlich auch für den Zeitraum der LAAX OPEN vom 13. bis 18. Januar 2020. Die Finals finden am Freitag, 17.01. und Samstag, 18.01.2020, statt.
 
Event Website: www.laax.com/open
Lifttickets buchen: tickets.laax.com
Destinations-Website: laax.com
Hotel buchen: shop.laax.com

Weitere Artikel zum Thema

Als wir „Upside / Downside“ zum Leitmotiv erkoren haben, hatten wir vielschichtige Ambivalenzen im Sinn, die sich aus unterschiedlichsten Blickwinkeln im Snowboarden eröffnen. Alltag und Alltagsflucht, Vergnügen und Verpflichtung, Spaß und Risiko, Freiheit und Gesellschaftszwang, Heimweh und Fernweh, Bedarf und Bedürfnis, Liftticketspreis und Kontostand, banal oder tiefschürfend. Das Heft war praktisch fertig, die Bretter für den Spring Shred gewachst – und plötzlich war die Welt aus den Fugen.