Unter neuem Namen Alpspitzpark: Snowpark in Nesselwang bleibt! Alle Events 2019

Unter neuem Namen Alpspitzpark: Snowpark in Nesselwang bleibt!

Erschienen in
Manu Endress

Unter neuem Namen Alpspitzpark: Snowpark in Nesselwang bleibt!

Letzte Woche wurden viele Snowboarder und Fans des Snowparks Nesselwang überrascht, als sie von der Nachricht hörten, dass es im Snowpark Nesselwang künftig keine Events mehr geben wird und der Park sogar geschlossen werden soll. Diese Ankündigung wurde inzwischen von den Betreibern widerlegt, der Park bleibt natürlich und auch Events werden stattfinden. Außerdem hat der Park einen neuen Namen. Doch worum geht es überhaupt, wie kam das Gerücht der Schließung auf und was ist die aktuelle Sachlage? Wir fassen es für euch zusammen. 
 

Zunächst hieß es von Seiten der Marketingagentur Mera Burger Agency in einer Pressemitteilung, das diese ab sofort nicht mehr für den Snowpark Nesselwang zuständig sei. Daher müssen alle geplanten Events die von Mera Burger organisiert und veranstaltet worden wären, abgesagt werden. In dieser Mitteilung stand jedoch nichts von einer Schließung des Parks. Dieses Gerücht verbreitete sich allerdings trotzdem in den Sozialen Medien und auch einige Snowboard-Medien berichteten darüber auf ihren Kanälen. Festzuhalten ist: An der Schließung ist nichts dran, der Park hat lediglich ein neuen Namen und Betreiber. 
 

Templeton als neuer Betreiber

"Im Snowpark bleibt alles beim Alten, statt RedBull sind nun fritz-kola und Jägermeister Partner für Veranstaltungen", sagt Marinus Schuster, von Templeton Outerwear. Templeton schmeißt künftig die Events und ist als Veranstalter für den Alspitzpark zuständig.

Das Statement von Templeton Outerwear

"The only constant is change...Raider heisst jetzt Twix...und der SnowparkNesselwang heisst jetzt Alpspitzpark und schmeckt hoffentlich jedem gleich wie letzte Woche auch noch ... Lediglich die von der Mera/Burger - Agentur geplanten Veranstaltungen werden auf andere Berge verlegt und jetzt über deren Kanäle beworben ... Wer auf 'Events' steht wird weiterhin unterhalten werden...wer auf 'shredden' steht soll shredden kommen und wer auf 'chillen' steht soll in's CafeToni hocken und sich aufwärmen.

Peace...TempletonPosse. RethinkRewindReflect. Europeisworthit
 

Und auch die Alpspitzbahn hatte sich mit einer Richtigstellung gemeldet: 

An alle Freunde des Snowparks an der Alpspitzbahn Nesselwang, wir stellen hiermit klar, dass die Alpspitzbahn nach wie vor zu 100 Prozent hinter dem Snowpark steht. 
Der Snowpark wird weiterhin durch Tim Gärtner und sein Team von der Firma Schneestren täglich professionell und in gewohnt hoher Qualität betreut. 
Der Name des Parks wird sich ändern. Es werden auch in Zukunft tolle Veranstaltungen mit namhaften Partnern stattfinden. Im Moment ist der Mainpark mit ca. 30 Obstacles und der Kids Slopestyle mit 12 Elementen in Betrieb und in einem top Zustand. Beide Sektionen werden noch weiter ausgebaut und die Vorbereitung für einen mächtigen Big Air Jump laufen. 

Wir freuen uns auf Euren Besuch, 
Euer Team der Alpspitzbahn.

Mehr zum Alpsitzpark? Hier entlang: 

facebook.com/alpspitzpark

instagram.com/alpspitzpark_nesselwang/

Alpsitzpark Nesselwang wird künftig von Templeton Puterwear betrieben.

___
Doch was war eigentlich der Auslöser für die Absagen der geplanten Mera Burger-Events, dem Wechsel des Betreibers und der Gerüchte die daraus entstanden sind? Das sagt Mera Burger dazu: 
 
“Liebe Snowpark Nesselwang Community, nur zu gerne hätten wir hier weiter faszinierende Fotos, Event-Updates und Highlights aus Nesselwang gezeigt. Dies ist leider nicht möglich. Seit mehr als 12 Jahren haben wir mit viel Enthusiasmus und Engagement den Aufbau des Snowparks Nesselwang unterstützt und die Vermarktung mit der Firma Mera Burger GmbH (ehemals 5stars GmbH) vorangetrieben.

Dies mit großer Unterstützung unserer Partner O´Neill, 5ive, Burton, Schneestern, Nitro, GoPro, Volcom, UE und vor allem Red Bull, mit denen wir Jahr für Jahr das Angebot erweitert haben. Rider aus aller Welt waren zu Gast, hochkarätige Events haben stattgefunden und dem Snowpark so zu internationaler Bekanntheit verholfen ... 

... Es war unser Bestreben Euch auch in der Saison 2018-2019 viele Events und Highlights zu bieten. Wir hatten diese in den letzten Monaten mit den Partnern Red Bull, Head Snowboards, Nikita Clothing, Riders & Heaven, Phunkshun sowie den deutschen Verbänden vorbereitet.

Ein voller Eventkalender für Jung und Alt, passend zu den derzeitigen fantastischen winterlichen Bedingungen. Heute müssen wir Euch leider mitteilen, dass es uns nicht möglich ist, diese Events umzusetzen.

Warum das so ist? Diese Frage beschäftigt uns intensivst seit Wochen, doch wir haben bis heute keine für uns nachvollziehbare Erklärung.

Soviel sei verraten: Aus einer Zusage der Alpspitzbahn Nesselwang wurde eine Absage. Dieses Wechselspiel wiederholte sich im Rahmen der Verhandlungen. Alle Anstrengungen eine für alle Seiten tragbare Lösung zu finden scheiterte am Montag den 14.1.2019.

So bedauerlich es auch ist und so sehr es uns schmerzt. Wir müssen aus diesem Grund alle, auch die bereits angekündigten Events absagen.

Wir wissen nicht was die Zukunft bringt. Diese Saison ist für uns trotz bester Schneebedingungen “gelaufen”.

Abseits aller Enttäuschung möchten wir diesen Tag auch zum Anlass nehmen uns nochmals bei Euch, den vielen Helfern, der Presse sowie allen Partnern für die fantastische Zusammenarbeit und die erlebnisreichen Jahre zu bedanken.

Hervorheben möchten wir unseren langjährigen Partner Red Bull, der trotz der Enttäuschung mit Nesselwang, nach wie vor an unsere Ideen glaubt und weitere Events mit uns plant und umsetzt. Eure Mera Burger Crew”
 

Auf das Pleasure Product Special 2020 sollte man sich als Angebot zum Streifzug durch die kulturellen Identifikations-Möglichkeiten als Snowboarder einlassen. Nehmt euch die Zeit und findet jede Menge Inspiration auf den insgesamt 178 Seiten. Denn eines ist sicher: Ein Tag auf dem idealen Snowboard verspricht mehr Kontemplation, Glück und Seelenheil als jede Meditations-App.