Jib King 2018: Recap & Results

Erschienen in
PLSR-Online

Jib King 2018: Recap & Results

Zum ersten Mal seit seiner Entstehung wurde der Jib King diese Saison dank des frühen Saisonstarts im Absolut Park im Dezember ausgetragen. Neu waren auch die Pro- und  Masters-Kategorie, ein Preisgeld von EUR 10.000,- für die Pros und EUR 5.000,- in Form von Blue Tomato Gutscheinen. Knapp 50 Amateure und 30 Pros zeigten ihre Tricks im Jib Park und am brandneuen Stairset.

Der nach den intensiven Schneefällen quasi über Nacht neu entstandene Jib Park stand am Samstag für die Amateure, Rookies und Kids in einem perfekten Zustand zum Shredden da. Den Sieg und die Qualifikation für die Pro-Divison sicherten sich in einem extrem knappen Wettbewerb Noah Gasperi bei den Mänern und Urska Pribosic bei den Frauen. Bei den Rookies, die den Männern in nichts nachstanden, konnte sich Niklas Huber durchsetzen. Auch die Kids bis 12 Jahre zeigten ihr Können im Jib Park und Aljaz Sladic sicherte sich den ersten Platz.

Jib King
15. - 16. Dezember 2018
Absolut Park, 
AT
Spring Battle
16. - 22. April 2018
Absolut Park, 
AT
Cash for Trick Tour
Absolut Park, 
AT
6-wöchige Jubiläums-Party
16. März - 22. April 2019
Absolut Park, 
AT
Kevin Trammer
Absolut Park
Ethan Morgan
Absolut Park

Am Sonntag durften die Pros am neuen Stairset zeigen was möglich ist. In einer unglaublichen Qualifikation mit 270er in alle Richtungen, Backside 360s on und Boardslides durchs Doublekink sicherten sich die besten acht einen Platz im Finale. Im Finale zeigten alle Fahrer ein unglaubliches Level und pushten sich gegenseitig bis in die letzten Sekunden der 45 Minuten Jam Session.

Schon nach der Hälfte der Zeit dominierten drei Fahrer das Feld. Ethan Morgan, der immer bis zum Jib Kicker lief um genug Speed für seine Hardway Gaps zu haben und holte sich mit Tricks wie Switch Bs Hardway 270 Gap am Doublekink und Back Tail 450 out am Downrail den 3. Platz. Auch der Best Trick ging an Ethan  mit einem Bs Hardway 270 - 270 out am Waterfall Rail. Absolut Park Teamrider Max Zebe kam mit einer gehörigen Portion Style und Tricks wie Cab Hardway 270 an der Ledge, Gab FS Hardway 270 ins Doublekink und einem Switch Backlip am Waterfall Rail auf den zweiten Platz. Es war jedoch Kevin Trammer aus Belgien, der einen Trick nach dem anderen sauber in die Landung stellte und den anderen keine Chance ließ. Mit über 10 gelandeten Tricks, unter anderem BS 180 to Switch Nosepress, Cab 180 Out am Downrail und Frontboard to Switch Nosepress am Waterfall, war es klar, dass Kevin Trammer den 1. Platz schnappen wird.

Kaili Randmäe
Absolut Park

Das Frauenfinale war Laut Henry Jackson eines der spannendsten, das er jemals gesehen hatte. Urska Pribosic sicherte sich mit Tricks wie Bs Lipslide am Downrail und Front 180 50/50 Cab 180 am Downrail den 3. Platz. Keiner wusste, wer den 1. und 2. Platz belegen wird. Das Niveau der beiden Damen war nämlich richtig krass. Cleane und technisch anspruchsvolle Tricks standen an der Tagesordnung. Am Ende gewann Kaili Randmäe mit 50/50 BS 360 Out am Downrail und einem Noseslide durchs Doublekink vor Rachida Aoulad mit Gap Front Lip am Doublekink und Switch Frontboard am Downrail. Der Best Trick Award ging bei den Damen an die 17-jährige Annika Morgan.

Jib King Ergebnisse 2018
  Pro Men Pro Women
1. Kevin Trammer Kaili Randmäe
2. Max Zebe Rachida Aoulad
3. Ethan Morgan Urska Pribosic
4. Stuart Innes Annika Morgan
5. Fabian Fraidl Nadja Flemming
6. Max de Vries Franziska Herberg
7. Jacco Bos Emma Lantos
8. Flo Corzelius Marina Alonso
1. Kevin Trammer
2. Max Zebe
3. Ethan Morgan
Absolut Park
1. Kaili Randmäe
2. Rachida Aoulad
3. Urska Pribosic
Absolut Park
20 Jahre Absolut Park: Events und Setup von 2018/2019 im Überblick

Der Absolut Park wird 20 Jahre alt und daher wird die komplette Saison 2018/2019 durchgefeiert. Damit euch kein Termin durch die Lappen geht, haben wir alle Events inklusive Geburtstags-Setup zusammengestellt.

Happy Birthday, Absolut Park! Nachdem 1999 die ersten Obstacles in den Schnee gestellt wurden, zählt der Absolut Park heutzutage zu einem der renommiertesten Snowparks Europas. Das Setup lässt keine Wünsche übrig – auf über 1,5 km Länge und circa 100 unterschiedlichen Obstacles, die in sieben Sektionen unterteilt sind, findet jeder seinen absoluten Shred-Orgasmus.

Einen erfolgreichen Snowpark würde es ohne fleißiger Shape-Crew natürlich nicht geben. Daher scheut das Shape-Team keinerlei Mühen, um euch an jeden Tag in der Saison einen frisch geshapten Park zu präsentieren. Headshaper Markus „Dude“ Deutinger liegt es besonders am Herzen den Park mit kreativen Features zu füllen, damit keine Langweile bei den motivierten Ridern aufkommt.

 20 Jahre Absolut Park: Events und Setup von 2018/2019 im Überblick
Simon Gschaider
Markus Rohrbacher
Absolut Park
Der Absolut Park ist eröffnet: Was ging am Opening-Weekend ab?

Dank durchdachter Erdarbeiten und schneller Beschneiung war bereits ein frühzeitiger Saisonstart am 1. Dezember 2018 möglich. Namenhafte Pros wie Anna Gasser, Clemens Millauer, Red Gerard, Mans Hedberg, Stale Sandbech, Ethan Morgan, Halldor Helgason, Benny Urban, Tyler Chorlton, uvm. ließen sich das Opening-Wochenende natürlich nicht entgehen und weihten den Park gebührend ein. Zudem wird mit der neuen Absolut Goodlife Serie das 20-jährige Jubiläum des Absolut Parks zelebriert. Wer also das Opening-Weekend verpasst hat, kann sich zurücklehnen und sich die zweite Episode der Absolut Goodlife Serie reinziehen:

Video Embed Media

Zeit für Geschenke: Was ist 2018/2019 neu im Absolut Park?

Da eine Geburtstagsparty ohne Geschenke so traurig wie ein Berg ohne Schnee ist, gibt es ein paar Geburtstagsgeschenke seitens Absolut Park für euch: ein brandneues Stairset. Das Stairset besteht aus einem Step Down Rail, einem Down Rail, einem Double Kinked und einer Ledge mit Creeper Rail und befindet sich am Ende des Jib Parks. Und weil das nicht ausreicht, werden sechs weitere Rails die Herzen der Shred-Community höher schlagen lassen: 9-Meter-Double-Kinked-Rail, zwei Straight-Rails, 8-Meter-Elbowrail, 6-Meter-Rainbowrail und ein 7-Meter-Waverail.
Nebenbei feiert übrigens auch "The Stash" in Flachauwinkl einen runden Geburtstag. Der zehn Jahre alte Natur-Park ist von Anfang sehr beliebt und daher wird der Lil‘ Stash, welcher sich unterhalb der Powder Shuttle Bergstation befindet, einfach vergrößert.

 20 Jahre Absolut Park: Events und Setup von 2018/2019 im Überblick
Clemens Millauer
Markus Rohrbacher
Absolut Park
Events und Contest im Absolut Park – Winter 2018/2019

Langweilig wird‘s 2018/2019 im Absolut Park garantiert nicht werden. Mit diversen Events und Birthday-Partys ist für genug Abwechslung gesorgt. Regionale sowie internationale Rider freuen sich bereits jetzt schon auf einen absoluten Shred-Wahnsinn.

  • Contest-Auftakt: Jib King am 15.-16. Dezember 2018

Nach erfolgreichem Opening-Weekend folgt nun am 15.-16. Dezember 2018 der Jib King Contest. Bereits etliche Jahre ist der Jib King fester Bestandteil der Contest-Serie im Absolut Park. Dieses Jahr findet der Jib King einen Monat früher statt. Außerdem kommen zu dem bisherigen Amateur-Contest zwei weitere Kategorien hinzu: Sponsored Riders Snowboarder und Freeskier mit Sponsoren-Verträgen sowie Masters für das etwas ältere Semester (über 30). Beide Kategorien sind offen für Männer und Frauen. Die gesponserten Rider können sich über Preisgeld von 10.000 Euro sowie 5.000 Euro in Form von Blue Tomato Gutscheinen freuen, während die non-gesponserten Fahrer mit hochwertigen Sachpreisen belohnt werden. Der Amateur-Contest findet am Samstag statt und wer zu den vier besten Amateuren gehört, erhält eine Wildcard für die Qualifikation des Pro-Contests am Sonntag. Die Anmeldung ist kostenlos und findet am Contest-Tag am Chill House statt. Weitere Informationen gibt’s hier:

  • 20. Januar 2019: Cash for Trick Tour

Die Cash for Trick Tour ist eine Pop Up Event Tour, die von Januar bis März zwei Mal im Monat in ausgewählten Snowparks der Ski amadé stattfindet. Zwei Judges belohnen eure besten Tricks mit Bargeld auf die Hand — pro Trick könnt ihr fünf Euro abstauben. Am 20. Januar stoppt die Tour im Absolut Park, eine Anmeldung zum Event ist nicht notwendig.

  • 6-wöchige Jubiläums-Party vom 16. März – 22. April 2019

20 Jahre jung wird man nur einmal im Leben – das muss ausgiebig gefeiert werden. Mit dem Beginn des Spring Battle Contests startet auch die 6-wöchige Geburtstagsparty, die zum Saisonende am 22. April 2019 beendet wird. Sechs Wochen Party bedeutet ein sattes Jubiläums-Programm. Mit Foto- und Videoshootings, unterschiedlichen Events, mehreren Cash for Tricks Sessions, Banked Slalom und weiteren Special-Obstacles kannst du Langweile aus deinem Sprach- sowie deinem Shred-Repertoire streichen. Entspannte sowie actionreiche Sessions mit deinen Dudes sind somit vorprogrammiert. Absolutes Pflichtprogramm, sozusagen!

  • Spring Battle: 16.-21.März 2019

Das Spring Battle ist aus dem Absolut Park nicht mehr wegzudenken. Dort trifft sich schon seit Jahren die internationale Snowboard- und Freeski-Szene, um die Contest-Saison mit einem kreativen Setup abzuschließen. Mittels Foto-Cam-Format können die Rider bei einer entspannten Jam-Session ihren besten Run als ungeschnittenes Video am Ende einreichen. Die letztjährigen Gewinner und Absolut Park Teamrider Clemens Millauer sowie Anna Gasser werden mit Sicherheit auch wieder dabei sein, um ihren Titel zu verteidigen. Man sei also gespannt, was uns nächstes Jahr beim Spring Battle so erwarten wird.

 20 Jahre Absolut Park: Events und Setup von 2018/2019 im Überblick
Simon Gschaider
Markus Rohrbacher
Absolut Park
Die sieben Park-Sektionen des Absolut Parks im Überblick

Kicker Line
Fünf Kicker in einer Line auf internationalem Top-Niveau werden eure Oberschenkel im Absolut Park ganz schön herausfordern. Auf dieser Line findet mit dem alljährlichen Spring Battle auch der bekannteste Snowboard- und Freeski- Contest Österreichs statt.

Rail Yard
Im Rail Yard findet ihr alles, was das Jibber-Herz benötigt. In verschiedenen Längen und Ausführungen gibt es wirklich alles: S-Rail, Barrel Rail, Elbow Rail, Kinked Rail, Double Kinked Rail und diverse Straight Rails werden für höchste Glücksgefühle sorgen.

 

Video Embed Media

Beginner/Medium Line
Falls ihr noch neu im Freestyle-Business seid und/oder neue Tricks ausprobieren wollt, stehen in der Beginner/Medium-Line die idealen Obstacles zum Üben bereit. Die Line startet bei der Bergstation des Absolut Shuttle und endet bei der Talstation des Powder Shuttle.

Rail/Halfpipe Line
Diese Line fängt gleich oben nach dem Ausstieg des Absolut Shuttle an und führt links an der Kicker-Line entlang. Dort stehen eine Menge anspruchsvoller Rails. Die Line führt euch direkt zur 100 Meter langen Halfpipe mit vier Meter hohen Walls.

Jib Park
Im Jib Park gibt es einige Schmankerl, bevor es wieder im Absolut Shuttle nach oben geht. Er steht am Fuße zum Chill House und ist der ideale Spielplatz für Anfänger und Profis. Auf relativ engem Raum gibt es viele Rails, Boxen und Hits, die für neue Motivation für die nächste Runde sorgen.

Cross Run
Battle dich mit deinen Freunden. Im Cross Run dürfen Anfänger sowie Fortgeschrittene fahren und auch eingefleischte Jibber werden zu heimlichen Racern. Die top-gewartete Boardercross-Strecke verfügt über zwei separate Starts für unterschiedliche Levels – und ab geht die Post!

The Stash
Im Stash findet ihr das Gegenteil eines frisch geshapten Parks. Nach Schneefall mutiert dieser Park in eine reinste Powder-Spielwiese, aber auch in natura lohnt sich ein Besuch. Im Gelände findet man Obstacles aus Holz und Schnee, die im gesamten Terrain verteilt sind. Wer schon immer wie Nicolas Müller fahren wollte, hat mit unzähligen Natural-Jibs und Powder-Runs die Möglichkeit dazu. Wem das zu schwierig ist, der findet im Lil‘ Stash den optimalen Ort, um auf einfachen Holz-Ausführungen und kleinen Jumps die ersten Versuche zu wagen.

Transitions – das sind die Übergänge zwischen Zuständen und Momenten, die sich aneinanderreihen zu Eindrücken und Ereignissen, die zu Erinnerungen werden und zu Erfahrungen kumulieren. Transitions – das sind die Wege, auf denen sich Veränderungen abspielen. Pleasure Ausgabe 132 widmet sich eben jenen Transitions. Viel Spaß damit.