World Rookie Tour 2018 - Finals am Kitzsteinhorn

Erschienen in
Manu Endress

World Rookie Tour 2018 - Finals am Kitzsteinhorn

Das große Finale der World Rookie Tour 2018 stieg vom 10. bis 15. April am Kitzsteinhorn in Österreich. Und für die Finals reisten insgesamt 141 Jungs und Mädels aus 24 verschiedenen Nationen an. Alle mit unglaublicher Motivation im Gepäck. Die Ergebnisse und alle Highlights der World Rookie Finals 2018 im Überblick. 
 

Der Slopestyle-Kurs und die Halfpipe im Snowpark am Kitzsteinhorn waren für die World Rookie Finals 2018 perfekt geshaped, und so war es kein Wunder, dass die Jungs uns Mädels aus aller Welt einen Contest erster Güte zeigten. Die dominierenden Rider der World Rookie Finals 2018 - sowohl im Slopestyle wie auch in der Halfpipe - kamen aus Japan. Alle Ergebnisse und Highlight-Videos auf einen Blick. 
 

Video Embed Media

Video Embed Media

Takeru Otsuka ist World Rookie Champions 2018 im Slopestyle

Die World Rookie Champions im Slopestyle heißen Ariane  Burri aus der Schweiz und Takeru  Otsuka  aus Japan. Alle Starter und Starterinnen waren im Slopestyle Contest unter 18 Jahre und zeigten einen Contest auf sehr hohem Niveau. Dabei sicherte sich Takeru zum zweiten mal in Folge den Titel in der Rookie Kategorie. Davor hatte er bereits in der Grob Kategorie gewonnen. 

Takeru sicherte sich den Sieg mit einem backside double 1260 mute, einem cab double 1260 indy 
und einem frontside 270 back lip to fakie sowie einem switch board slide 270 out in der Jib line.

Video Embed Media

Allgemein war die Rookie Kategorie fest in japanischer Hand. Hinter dem Sieger landete Okubo Yuri und Ryuma Kimata auf den Rängen zwei und drei. Aber auch in der Grom Kategorie waren die Japaner im Slopestyle nicht zu schlagen. Yuto  Yamada siegte bei den Jungs. Er zeigte einen cab  900  mute,  einen backside  double  1080  mute, einen backside 270  in  270 out und einen cab  270 in 270 out sowie einen  Lipslide 270 out.  Gabriel Adams (GBR) und Jake Canter (USA) belegten Rang zwei und drei.     

Ariane Burg triumphiert bei den Mädels

Ariane Burri schnappte sich bei den Mädels mit einem technisch sehr sauberen Run den Sieg. Einem cab 540 tail folgte ein backside 720  mute, ein frontside nose slide, ein boardslide  und ein backside boardslide.  Die beiden Fininnen Iina  Puhakka und Eveliina  Taka komplettierten das Podest. Bei den Groms gewann zum dritten mal in Folge die Japanerin Kokomo Murkse den Titel. Zweite wurde Evy Poppe  (BEL) vom Mia  Brookes aus Großbritannien. 

Hironori Nagata siegt in der Halfpipe

Auch in der Halfpipe zeigten die Japaner, was für starken Nachwuchs sie haben. Am Ende stand Hironori  Nagata ganz oben. er zeigte unter anderem einen backside 540 stalefish, einen frontside 1080 melon, und einen frontside 720 melon. Joonsik Lee (KOR) und Jack  Coyne (USA) folgten auf den Plätzen. 

In der From Kategorie dominierte Jake  Canter aus den USA. Zweiter wurde Shin Negishi (JPN) vor Fynn Bullock-Womble (USA). 

2018 Halfpipe World Rookie Girl Champion: Misaki Kakubari

Auch bei den Mädels war es wieder eine Japanerin die jubeln durfte. Misaki Kakubari zeigte einen starken Rund mit einem frontside 720 melon, einem cab 360, einem frontside 540 melon, einem backside 540 mute und einem frontside 360 indy zum Abschluss. Das Podium komplettierten Iina Puhakka (FIN), die wie im Slopestyle auf Rang zwei kam und Makayla Kellogg (USA).

Bei den From-Mädels gewann Mitsuki Ono (JPN) vor Tessa  Maud (USA) und Elena  Schütz (SUI)

Video Embed Media

DAS IST DIE WORLD ROOKIE TOUR

Die World Rookie Tour besteht aus einer Auswahl von hochwertigen Events. Die "Rookie Fests" sind über die ganze Welt verteilt. Teilnehmen dürfen nur Fahrer unter 18 Jahren. Neben den eigentlichen Contests bietet die World Rookie Tour den Talenten noch weitere Möglichkeiten ihre Skills rund um das professionelle Snowboarden zu verbessern. Neben Foto- und Videoaufnahmen sowie Lawinen- und Rettungskursen können die Rookies auch Fotografen und internationale Teammanager treffen. Außerdem gibts Party als Zugabe. 

Außerdem gibt's über die World Rookie Tour die Möglichkeit sich Wildcards für Weltklasse-Contests wie die Arctic Challenge, das Air & Style und die World Snowboard Championships. Beim großen Finale der Tour am Kitzsteinhorn werden die besten Youngsters gekrönt.

Weitere Informationen unter: www.worldrookietour.com

Weitere Artikel zum Thema

Reisen ist Teil des Snowboard-Lifestyles. Jenem Lifestyle, den auch Pleasure seit gut zwei Jahrzehnten propagiert. Mit Boardbag in ein entferntes Land reisen, dort kurz vor Mitternacht das Mietauto abholen, bemerken, dass keine Schneeketten montiert sind, es irgendwie schaffen, in die Unterkunft zu kommen, nach einer dreistündigen Nacht aus dem Bett gerissen werden ... und trotzdem einen Wahnsinnstag im Schnee haben. Reisen ist unerlässlich. Pleasure 130 widmet sich genau diesem Thema.