Zillertal Välley Rälley 2016/17 in Gerlos

Press

Zillertal Välley Rälley 2016/17 in Gerlos

Pünktlich zum dritten Tourstopp zeigte sich die Zillertal Arena am 21. und 22. Januar 2017 von ihrer besten Seite. Die weite Anreise vieler Teilnehmer wurde zum dritten Zillertal Välley Rälley hosted by Ride Snowboards Tourstop in der Zillertal Arena/Gerlos mit perfekten Bedingungen und einem Wochenende voller Sonnenschein belohnt.

In entspannter Atmosphäre standen am Coaching-Tag neben dem kostenlosen Materialtest von Ride Snowboards auch die Coaching-Sessions mit den Ästhetikern und Team-Coaches, sowie der Ride Highest Ollie Contest auf dem Programm. Am Sonntag ging es dann beim Slopestyle-Contest nicht nur um Ruhm, Ehre und Preisgeld, sondern diesmal besonders um den Style und die Välley-Rälley-Krone! Snowboarder sämtlicher Nationalitäten präsentierten ihre besten Tricks vor großem Publikum, um sich schließlich auch eine Medaille und Punkte im Gesamt-Tour-Ranking zu verdienen.

Besser? Geht fast gar nicht! Der dritte Zillertal Välley Rälley hosted by Ride Snowboards Tourstopp ging unter wolkenlosem Himmel über Gerlos und mit strahlendem Sonnenschein in der Zillertal Arena über die Bühne. Wie immer wurde am Coaching Tag tatkräftig im Snowpark trainiert und getestet, was das Zeug hält. Zum Abschluss des Tages übertrafen sich die Teilnehmer sämtlicher Altersklassen beim Ride Highest Ollie Contest. Dabei stand nicht der Sieg, sondern die Kreativität und der Spass an einer gemeinsamen Session im Vordergrund stand. Schließlich gingen alle glücklich und zufrieden mit jeder Menge Sachpreisen von Ride Snowboards nach Hause. MonEpic aka Andreas Monsberger hat den Coaching-Tag mit einem Followcam-Onetake festgehalten.

Am Contest Tag ging es dann um die Krone! Denn der vorletzte Tourstop brachte eine richtungsweisende Neuverteilung im Välley Rälley Gesamt Tour Ranking und wertvolle Punkte im World Snowboard Tour Ranking und für die N.ASA AustriaCups mit sich.

Die Tagessieger wurden in gewohnter Manier gefeiert und geehrt. Bei den Kleinsten standen Karolina Stroh aus Deutschland und Lewis Hopkinson vom Team UK ganz oben auf dem Super Grom Treppchen. Vorjahres-Välley-Rälley-Prinzessin Evy Poppe aus Belgien gewann den Contest der Grom Girls, während Baldur Vilhelmsson aus Island bei den Grom Boys die Goldmedaille absahnte. Adela Kreisingerova aus Tschechien und Moritz Kaufmann aus Österreich heißen die Sieger der Rookie Klasse. Weder bei den Frauen, noch bei den Männern kam jemand an den Belgiern vorbei: sowohl Djoelie Ectors, als auch Ben Theunissen schafften es jeweils auf dem ersten Platz. Ihr Landsmann Kevin Trammer holte sich nicht nur die Silbermedaille bei den Männern. Mit seinem stylischen 360 in, 360 out auf dem ersten Rail beeindruckte er die Judges und räumte zusätzlich den Billabong Best Trick Award und ein komplettes Outerwear Outfit ab. Als jüngster Teilnehmer wurde schließlich der 7-jährige Matti Bockhorni von den Ästhetikern mit dem “Most impressive Grom” Award ausgezeichnet.

Ergebnis Zillertal Välley Rälley Gerlos 2017

Men:

  1. Ben Theunissen (BEL)
  2. Kevin Trammer (BEL)
  3. Patrick Gruber (AUT)

Women:

  1. Djoelie Ectors (BEL)
  2. Tereza Sebkova (CZE)
  3. Katharina Kasper (GER)

Rookie Boys:

  1. Moritz Kaufmann (AUT)
  2. Fricz Botond (HUN)
  3. Billy Cockrell (GBR)

Rookie Girls:

  1. Adela Kreisingerova (CZE)
  2. Michaela Tiefenbacher (AUT)
  3. Amber Cordingley (GBR)

Groms Boys:

  1. Baldur Vilhelmsson (ISL)
  2. Till Strohmeyer (GER)
  3. Nico Winkler (AUT)

Groms Girls:

  1. Evy Poppe (BEL)
  2. Annika Morgan (GER)
  3. Melissa Peperkamp (NED)

Super Groms Boys:

  1. Lewis Hopkinson (GBR)
  2. Sergii Sanzhapov (SVK)
  3. Charlie Lane (GBR)

Super Groms Girls:

  1. Karolina Stroh (GER)
  2. Heli Bockhorni (GER)
  3. Tina Schrott (GER)

Video Embed Media

Der Snowpark Gerlos ist noch bis Mitte April geöffnet und wird täglich von den Shapern der Zillertal Arena präpariert. Alle Infos und Updates auf www.zillertalarena.com. Alle Ergebnisse und vollständigen Rankings können unter www.valleyralley.at eingesehen werden.

Neue Shapes, Designs, Materialien, Schnitte, Technologien und auch neue Marken mit neuen Ideen. All dies brauchst du nicht, um deinen Glauben an Snowboarden diesen Winter zu erneuern - aber wir versprechen dir, sich hin und wieder mit freshem Equipment zu belohnen, schadet auch nicht dabei. Die besten neuen Produkte gibt's ab sofort auf 196 Seiten im Pleasure Product Special 2018.