Recap: Penken Battle 2020

Erschienen in
Press

Recap: Penken Battle 2020

Bluebird, rund 90 Teilnehmer und richtig starke Performances: Das war der Parks Tourstopp "Penken Battle" 2020 in Mayrhofen.

Christian Riefenberg
Penken Park

Ungefähr 50 Rider legten bei Kaiserwetter absolut starke Runs auf einem geleckten Setup ab. 6 Kicker auf 3 Hits und einer Endsection mit Tube und Rail und #goodvibesonly brachten so manche Boarder zum Strahlen. Beim Slopestyle wurde nach dem Motto „2 runs – best one counts“ gefahren. der Belgier Joewen Frijns legte mit einem Frontside 7 Inverted am ersten Kicker, Backside 9 am zweiten und einem Cab 7 am dritten Kicker, und 'nem Switch Bluntside 720 am Rail, den besten Run des Tages ab.
Bei den Girls fuhr sich Hollie Smith aus Großbritannien ganz oben auf's Podium. Gefahren ist sie super: Frontside 3 am ersten Kicker, Nosegrab am zweiten und ein Frontside 1 am dritten Kicker. Sie beendete ihren Run mit einem Switch 50-50 Cab 180 in der Endsection.

Mehr Infos zu den Ridern, wer noch so abgeräumt hat und wann der nächste Tourstopp ist, gibt's auf der Website, Instagram oder Facebook und natürlich hier auf pleasuremag.com 

Weitere Artikel zum Thema

Eigentlich müsste dieses Pleasure Powder Special reißenden Absatz finden. Sofern es als Powder Special erkannt wird. Aufgrund amerikanischer Anwaltskanzleien mit erschreckendem Halbwissen, aber enormen Wadlbeißer-Qualitäten, ziert nämlich im Gegensatz zu den vergangenen Jahren der beliebte „Pleasure“-Schriftzug wieder das Cover, um jegliche mit haarsträubenden Argumenten heraufbeschworene Verwechslungsgefahr mit einem nordamerikanischen Ski-Magazin zu vermeiden. Halleluja, soweit kommt’s noch.