QParks Tourfinale beim Oakley Roof Battle 2017

QParks

QParks Tourfinale beim Oakley Roof Battle 2017

Der Dachstein rief zum Oakley Roof Battle und alle kamen: Das Finale am 30. April markierte den Abschluss der QParks Snowboard Tour und zugleich einen würdigen Start der Spring-Sessions am Gletscher. Nach der Contest-Reise durch Österreich, Italien und der Schweiz erwartete die Rider im Superpark Dachstein allerfeinster Bluebird und eine anspruchsvolle Pro-Kicker-Line für den finalen Showdown. Dementsprechend stoked waren die Rider des gut besuchten Parks.

Von außen betrachtet war das Oakley Roof Battle ein Contest in gewohnt familiärer Atmosphäre, bei dem das Wetter bestens mitspielte. Aus sportlicher Sicht ging es aber vor allem um rund 4.500 Euro Preisgeld und die finalen QParks Tour Punkte für den Gesamtsieg. Die Besten der Besten aus dem gesamten Alpenraum hatten sich qualifiziert, dementsprechend hoch waren das Niveau und die Motivation zusätzliche Punkte zu ergattern. „Das Level war mega, es war echt schwierig heute was zu reißen.“, bestätigt Felix Widnig. Ob er seinen anfänglichen Punktevorsprung am Ende nutzen konnte? Lest es in den Results. „Der Park war perfekt für mich“, Emma Lantos fand lobende Worte für den Superpark Dachstein und beeindruckte die Judges mit ihren
Kicker-Skills.

Ergebnis QParks Snowboard Tour 2016/17

Snowboard Men:

  1. Felix Widnig (AUT), 415.00
  2. Lorenzo Peeters (BEL), 390.00
  3. Noah Vicktor (GER), 370.00
  4. Alois Lindmoser (AUT), 340.00
  5. Henrik Meyn (NED), 339.00
  6. Leon Vockensberger (GER), 310.00
  7. Patrick Cinca (AUT), 280.00
  8. Jakob Reitinger (AUT), 255.00
  9. Felix Reicher (AUT), 218.00
  10. David Luckerbauer (AUT), 159.00

Snowboard Women:

  1. Emma Lantos (AUT), 610.00
  2. Klara Dinold (AUT), 500.00
  3. Romy van Vreden (NED), 465.00
  4. Ronja Hänsel (AUT), 450.00
  5. Sam van Lieshout (NED), 259.00

Snowboard Groms:

  1. Bono Kralj Kos (SLO), 540.00
  2. Jan Vogrin (SLO), 475.00
  3. Till Strohmeyer (GER), 400.00
  4. Stan Pauli (NED), 395.00
  5. Lukas Frischhut (AUT), 370.00

Die Judges Andy Lehmann und Teo Ivančič bezogen ihre Position auf der massiven Corner, hatten die zwei Quali-Runs und das spannende Finale im Blick und kürten letztendlich Noah Viktor aus Deutschland zum Tagessieger. Mit einem Score von 85 Punkten schnappte er sich 400 Euro Preisgeld und eine brandneue Oakley Goggle. Ebenfalls aus Deutschland und Gewinner der Groms Men: Till Strohmeyer. In der Kategorie Women kam Klara Dinold ihre Dachstein-Routine zugute und räumte auf dem ersten Platz 100 Euro Preisgeld, sowie Goodies von Oakley, Blue Tomato und QParks ab.

Mit satten 280 Tour Punkten startete der Kärntner Felix Widnig ins Finale und ließ den anderen Snowboardern keine Chance. Er darf sich nun QParks Snowboard Tour Overall Champ nennen, wurde mit einem Preisgeld von 800 Euro belohnt und wird beim diesjährigen Pleasure Jam mit einer Wildcard an den Start gehen. Das gilt ebenso für den erstplatzierten der Kategorie Groms Men, den Slowenen Bono Kralj Kos, und die Gewinnerin der Womens-Kategorie, Emma Lantos (AT).

Ergebnis Oakley Roof Battle 2017

Snowboard Men:

  1. Noah Vicktor (GER), 85.00
  2. Alois Lindmoser (AUT), 82.00
  3. Leon Vockensberger (GER), 80.00
  4. Patrick Cinca (AUT), 78.00
  5. Lorenzo Peeters (BEL), 72.50
  6. Felix Widnig (AUT), 65.00
  7. Jakob Reitinger (AUT), 39.50
  8. Henrik Meyn (NED), 21.50

Snowboard Women:

  1. Klara Dinold (AUT), 55.00
  2. Emma Lantos (AUT), 51.50
  3. Romy van Vreden (NED), 32.00
  4. Ronja Hänsel (AUT), 20.50
  5. Sam van Lieshout (NED), 11.50

Snowboard Groms:

  1. Till Strohmeyer (GER), 57.00
  2. Bono Kralj Kos (SLO), 48.50
  3. Stan Pauli (NED), 45.50
  4. Jan Vogrin (SLO), 43.50
  5. Ozbe Kuhar (SLO), 38.00

Video Embed Media

Die QParks Snowboard Tour bedankt sich bei allen Ridern, Sponsoren und Partnern für eine großartige
Saison 2016/17! Checkt alle Highlights vom großen Finale im Clip und macht euch selbst ein Bild von den super Bedingungen im Superpark Dachstein. Spring-Shred is on!
 

127
Die letzte Pleasure-Ausgabe der Saison 2016/17 erscheint mit dem Schlagwort „Awareness“ auf dem Cover. Dennoch haben wir es uns nicht angemaßt, uns auf die Suche nach ultimativen Antworten zu begeben. Sondern nach Ansätzen, um sich überhaupt die wichtigen Fragen zu stellen. Viel Spaß mit Pleasure Ausgabe 127.