QParks-Tour - NOCK’N’ROCK im Snowpark Turracher Höhe - Recap

Erschienen in
PLSR-Online

QParks-Tour - NOCK’N’ROCK im Snowpark Turracher Höhe - Recap

Die QParks-Tour legte ihren sechsten Stop der Saison im Snowpark Turracher Höhe ein. Zwar wollte das Wetter beim Nock'n'Rock nicht ganz mitspielen. Dennoch lieferten die Jungs und Mädels einen guten Contest und rockten die "Nocky Mountains". Das Nock'n'Rock 2018 im Recap. 
 

NOCK'N'ROCK
QParks Snowboard Tour - Snowpark Turracher Höhe
Turracher Höhe, 
AT

Am Samstag 24.02.2018, legte die QParks-Tour beim Nock'n'Rock ihren sechsten Stop der Saison ein. Im Snowpark Turracher Höhe ging es neben dem Preisgeld und den Punkten für die World Snowboard Points List, auch um Goodies - unter anderem durften sich die Sieger über den Pleasure Riding Hoodie freuen. 

Contest auf Rail-Line verlegt

Aufgrund von sehr viel Nebel wurde der Contest kurzerhand ohne Kicker ausgetragen und zum Rail-Contest umgewandelt. Das hinderte die motivierten Shredder aber nicht daran, einen starken Contest hinzulegen. 

Die Contest-Line bestand aus 5 verschiedenen Obstacles auf drei Hits. Der erste bestand aus drei Obstacles, wo sich die Rider zwischen Rainbow Box, Flat Tube und Flat/Down Rail entscheiden konnten. Danach folgten zuerst ein High Tube und dann ein Down Rail. 

 

 

Nock´n´Rock Jib-Kings & Queens 2018

Bei den Snowboardern landeten einige bekannte Gesichter auf dem Siegertreppchen! Unter anderem gewann Felix Widnig (AUT) - der Vorjahressieger der QParks Tour - die Kategorie Men. Felix zeigte einen Run mit Switch Boardslide to Frontside Boardslide am Flat/Down Rail, einem Boardslide am High Tube und einem Backblunt 270 out am Down Rail. Damit überzeugte er die Judges. 

"Leider hatten wir mit dem Wetter etwas Pech. Aber ich fand’s cool, dass es trotzdem einen Rail Contest gab und nicht alles abgesagt wurde", zeigte sich Felix zufrieden. Hinter ihm landete der Niederländer Jay Goudswaard (NLD), dritter wurde Dominik Holzinger (AUT).

 

Snowpark Turracher Höhe Locals räumen bei den Frauen ab.Snowpark Turracher Höhe Locals räumen bei den Frauen ab

In der Kategorie Snowboard Ladies schafften es zwei Mädels aufs Podest, die im Snowpark Turracher Höhe keine Unbekannten sind. Genauer gesagt sind Siegerin Naomi Mcfarlane aus Neuseeland und die Zweitplatzierte Natalia Kusztal aus Polen Mitglieder der Shape-Crew.  "Es ist wirklich zu schade, dass der Nebel einen Kicker Contest verhindert hat. Die Contest Line war so gut hergerichtet. Aber trotz Nebels hatten alle jede Menge Spaß", sagte Naomi. 

Sie holte sich den Sieg mit einem Boardslide am Flat Tube und einem 50/50 Backside 270 out am High Tube. Dritte wurde Michaela Tiefenbacher (AUT).

Best Trick Award geht in die Niederlande

Den Best Trick Award gewann Sem Wolfs (NLD). Er konnte mit einem Cab 270 – 270 out am letzten Down Rail die Judges von sich überzeugen und schnappte sich die 100 Euro Preisgeld.

Der Snowpark Turracher Höhe bietet übrigens auf 1,5 Kilometern Länge alles, was das Shred-Herz begehrt: Tubes, Rails, Boxen, Jibs und Kicker im Airtime-Wert von bis zu 14 Metern verteilt auf insgesamt fünf verschiedene Areas.

Mehr dazu? Hier entlang: 

facebook.com/qparks.snowboardtour

Video Embed Media

Weitere Artikel zum Thema

Das Pleasure Product Special steht in der Saison 2018/19 ganz unter dem Motto „dein“ Snowboarden. 212 Seiten voller Boards, Boots, Bindungen, Outerwear, Goggles, Accessoires und allem, was ihr wissen müsst, um „euer“ Snowboarden zu definieren und mit dem perfekten Brett eure Komfort-Zone zu erweitern. Egal ob Anfänger oder Pro, seid kritisch, seid interessiert, genießt die beste Zeit des Jahres am Berg und findet „euer“ Snowboarden.