Red Bull Station Riots kehren zurück in den Snowpark Nesselwang

Erschienen in
Press

Red Bull Station Riots kehren zurück in den Snowpark Nesselwang

Es wird wieder urban im Allgäu und zwar vom 10. bis 12. Februar bei den Red Bull Station Riots – dem ultimativen Snowboard- und Party-Wochenende in Nesselwang. Die heimische Jib-Elite wird wieder alles geben, wenn sie gemeinsam mit den internationalen Kollegen das einzigartige Street-Setup des Snowpark Nesselwang unter die Bretter nimmt. 2017 geht das legendäre Snowboard Festival bereits in die zweite Runde und verspricht noch fetter zu werden. Highlight des Wochenendes wird definitiv der „Best Line Contest“, bei dem die Locals mit den Pros um die Freestyle-Krone kämpfen. Um dabei zu sein, müssen die Rider ihre Snowboard-Skills jedoch erst in der Qualifier-Jam-Session behaupten, die ebenfalls am Samstag, 11. Februar, direkt vor dem großen Finale ausgetragen wird.

Red Bull Station Riots
Tag 1 bei den Red Bull Station Riots 2017
Nesselwang, 
DE
Red Bull Station Riots
Tag 2 bei den Red Bull Station Riots 2017
Nesselwang, 
DE
Red Bull Station Riots
Tag 3 bei den Red Bull Station Riots 2017
Nesselwang, 
DE

Die Allgäuer Freestyle-Szene brodelt. Das ist kein Geheimnis! Schließlich kommen einige der talentiertesten Snowboarder aus Süddeutschland. Bei den Red Bull Station Riots im Snowpark Nesselwang kann die deutschsprachige Snowboardszene einmal mehr beweisen, was sie drauf hat. Denn dort hat sie die Chance gegen internationale Pro Rider anzutreten. 2016 hatte mit Kevin Trammer die internationale Konkurrenz die Nase vorne. Können die Locals dieses Jahr den Park zurückerobern?

Nur Bares ist Wahres

Natürlich steht der Snowpark Nesselwang bei den Red Bull Station Riots 2017 auch den Nicht-Profis zur Verfügung. Beim „Revival Of The Rebels“ können bereits am Freitag, 10. Februar, Lokalhelden unter sich ausmachen, wer der Publikumsliebling ist. Das Motto dieser Session lautet: Cash for Tricks! Hier hat die heimische Szene direkt zum Auftakt der Red Bull Station Riots die Chance, den internationalen Pros zu zeigen, was sie kann, bevor es während der „Open Night Photo Session“ gilt, richtig gute Shots von professionellen Fotografen beim nächtlichen Flutlicht-Shred abzusahnen.

Side Events und Partys

Dank BBQ Session und feinsten Beats von DJ Kidd Salute herrscht schon am Berg beste Stimmung. Doch eine amtliche Afterparty, auf der die Sieger zelebriert werden, darf natürlich nicht fehlen. Diese findet nach dem „Best Line Contest“ im Ort Nesselwang statt. Als echter Snowboarder ist man selbstverständlich hart im Nehmen und steht trotz durchzechter Nacht am nächsten Morgen als Erster am Lift. Es darf also damit gerechnet werden, dass sich bei der Open Session „The Park Revolution“ am Sonntag, genug motivierte Rider versammeln, um das Station-Setup zum Abschluss noch einmal ordentlich unter Beschuss zu nehmen. „Early Birds“ dürfen sich übrigens über ein besonderes Goodie freuen. Die ersten 50 Bucher des speziellen Wochenend-Packages, bestehend aus Lift- und Party- Tickets, bekommen einen exklusiven „Snipes & Riots“ Hoodie. First come, first serve! Buchungen sind möglich ab Montag, 16. Januar unter: www.snowpark-nesselwang.de

Zur Anmeldung für den Red Bull Station Riots Qualifier am Samstag, 11. Februar 2017: redbull.com/stationriots

Transitions – das sind die Übergänge zwischen Zuständen und Momenten, die sich aneinanderreihen zu Eindrücken und Ereignissen, die zu Erinnerungen werden und zu Erfahrungen kumulieren. Transitions – das sind die Wege, auf denen sich Veränderungen abspielen. Pleasure Ausgabe 132 widmet sich eben jenen Transitions. Viel Spaß damit.