Recap: Montafon Banked Slalom 2019

Erschienen in
Press

Recap: Montafon Banked Slalom 2019

Der berühmt-berüchtigte Montafon Banked Slalom presented by DEELUXE erwies sich in seiner mittlerweile 9. Ausgabe wieder einmal als Snowboardevent, bei dem Nachwuchs-Shredder, Hobby-Fahrer, Pros sowie Snowboard-Urgesteine gleichermaßen auf ihre Kosten kamen. Über 200 Teilnehmer im Alter von unter zehn bis über 50 Jahren zelebrierten so am 23. März in Gargellen, Österreich Snowboarden in seiner ursprünglichsten Form.

Katha Buchegger
Felix Pirker
Gargellen
Lea Baumschlager
Felix Pirker
Gargellen
Matthieu Perez
Felix Pirker
Gargellen

Dank der guten Schneelage konnte der Kurs dieses Jahr in Handarbeit in den Tiefschnee geschnitzt werden.

Der anspruchsvolle Kurs konnte sich definitiv sehen lassen und lockte unter anderem Snowboardlegenden wie Gigi Rüf, Wolle Nyvelt und Terje Haakonsen ins Montafon um sich dort mit Local Heroes wie Marco Feichtner, Eric Themel oder Sveti Baltic um die Tagesbestzeit zu battlen.

Bei strahlendem Sonnenschein zeigte sich Gargellen am Eventtag von seiner besten Seite, der Kurs war in einem perfekten Zustand und so stand einem erfolgreichen Event nichts mehr im Weg.

 

Felix Pirker
Gargellen
Ethan Morgan
Rudi Whylidal
Gargellen

Am Ende holte sich bei den Herren Snowboardlegende Terje Haakonsen die schnellste Zeit des Tages und konnte sich damit bereits über seinen 3. Sieg beim Montafon Banked Slalom freuen.

Bei den Damen konnte sich Lokalmatadorin Svenja Schallner zum ersten Mal über den Overall-Sieg freuen.

Terje Håkonsen
Svenja Schallner
Felix Pirker
Gargellen

Alle Gewinner und Zeiten im Überblick:

Youngsters
1 Hamalainen Elias              1:12,38
2 Müller Philipp                    1:14,13
3 Walter Luca                      1:16,03

Masters Women
1 Jungaberle Jasmin            1:16,95
2 Wyhlidal Anja                   1:36,06

Masters Men
1 Eberharter Thomas           1:08,37
2 Themel Eric                      1:08,83
3 Bauer Peter                      1:08,92

Open Women
1 Schallner Svenja               1:11,57
2 Wilfer Sandra                    1:14,19
3 Burtscher Simone              1:16,17

Open Men
1 Baltic Svetko                    1:08,54
2 Bramwell Cody                  1:08,88
3 Nissl Philippe                    1:09,75

Pro Women
1 Bock Aline                        1:12,76
2 Luggen Mary                     1:13,55
3 Baumschlager Lea             1:14,70

Pro Men
1 Haakonsen Terje                1:04,64
2 Hämmerle Alessandro        1:06,92
2 Nyvelt Wolfgang                 1:06,92
3 Stock Werni                      1:07,03
 

Ein dickes Dankeschön geht an alle Helfer, Sponsoren, Teilnehmer und jeden der vor Ort mit dabei war, um einen unvergesslichen Tag am Berg zu verbringen.


@deeluxeboots
@romesnowboards
@libtechnologies
@stancesocks
@ninjazgloves
 

Weitere Artikel zum Thema

Transitions – das sind die Übergänge zwischen Zuständen und Momenten, die sich aneinanderreihen zu Eindrücken und Ereignissen, die zu Erinnerungen werden und zu Erfahrungen kumulieren. Transitions – das sind die Wege, auf denen sich Veränderungen abspielen. Pleasure Ausgabe 132 widmet sich eben jenen Transitions. Viel Spaß damit.