LAAX OPEN 2019 - Alle Ergebnisse und Highlights

Erschienen in
Manu Endress

LAAX OPEN 2019 - Alle Ergebnisse und Highlights

Mit dem ersten Superpipe Nachtfinale endeten die LAAX Open 2019 mit einem mega Finale am Crap Sogn Gion. Der Australier Scotty James und Chloe Kim (USA) triumphierten vor einer riesigen Zuschauerkulisse. Im Slopestyle siegten Silje Norendal und Chris Corning. In LAAX gab es insgesamt ein Preisgeld von 250.000 CHF. Alle Highlights der LAAX Open 2019 gibts hier.
 

Laax Open 2019: Chloe Kim und Scotty James dominieren Halfpipe-Contest

Als die Sonne am Horizont verschwand, war alles angerichtet für eine Show der Extraklasse. Vor der imposanten Bergkulisse in LAAX sowie tausenden Zuschauern siegten Chloe Kim (USA) Scotty James (AUS) bei den LAAX Open 2019 in der größten Halfpipe der Welt. 
 
Bei den Mädels war Chloe Kim in ihrer eigenen Welt unterwegs. Nachdem sie bereits am Vormittag das Semifinale dominierte, war sie auch im Nachtfinale überlegen. Im zweiten Run toppte Chloe Kim ihren Score nochmals auf 93.75 Punkte. Aloe zeigte einen enormen Method Air, gefolgt von einer Back-to-back 1080 Kombination, einem Frontside 900 sowie einem wunderschönen Backside 360 Stalefish. "Danke LAAX für diesen grossartigen Event. Ich war recht nervös, da alle Mädels so gut gefahren sind. Ich bin total happy, dass ich meinen Lauf durchbringen konnte", freute sich die erst 18-jähirge US-Amerikanerin. Zweite wurde die Spanierin Queralt, vor Arielle Gold - LAAX OPEN Siegerin 2016 - aus den USA.
 
Mit Scotty James gewann bei den Herren ebenfalls der Topfavorit auf den LAAX Open Titel 2019. Dabei dominierte Scotty bereits die ganze Woche und gewann sowohl die Quali, als auch das Semi-Finale. Mit einem Score von 95,85 Punkte sicherte sich Scotty den Sieg in seinem ersten Run. Da er als Letzter im Startgate stand, schnappte sich Scotty vor seinem zweiten Run das Mikrophon, bedankte sich bei LAAX und dem enthusiastischen Publikum und verteilte dann High Fives an die Menge entlang der Pipe. "Die LAAX OPEN sind ein grossartiger Event, den ich schon lange gewinnen wollte. Ich komme sehr gerne hierher", meinte der sympathische Australier im Ziel. Scotty James startete seinen Lauf mit einem Switch Backside 1080 Indy und einem Backside 1260 Mute, gefolgt von Frontside 1080 und Cab Double Cork 1080 sowie einem Frontside Double Cork 1260 Stale am Schluss. Yuto Totsuka aus Japan und Jake Pates aus den USA komplettierten das Podium auf Platz zwei und drei.

Für das Nachtfinale hatten sich die Top 12 Rider qualifiziert. Mit Andre Höflich auf Rang 14 verpasste ein deutscher Starter das erste Nacht Finale bei den LAAX Open nur knapp. 

Die kompletten Ergebnisse der Halfpipe-Finals im Überblick 

Alle Ergebnisse und Highlights der LAAX Open 2019 im Überblick.
Iouri Podladtchikov
Philipp Ruggli
Laax
Die Highlights der LAAX Open 2019 - Halfpipe Champion Scotty James.
Scotty James
Philipp Ruggli
Laax
Silje Norendal und Chris Corning gewinnen LAAX Open im Slopestyle

DAS SLOPESTYLE FINALE IM RE-LIVE

LAAX Open Slopestyle Finale

Ab 12 Uhr live das Finale im Slopestyle der LAAX Open 2019. 🏂 Eure Fragen und Meinungen gerne in unsere Kommentare!

Gepostet von BR Sport am Freitag, 18. Januar 2019

Die Norwegerin Silje Norendal hat überlegen den Slopestyle bei den LAAX Open 2019 gewonnen. In Abwesenheit der am Donnerstag gestürzten Anna Gasser (AUT) siegte Silje mit 78.35 Punkten deutlich vor Celia Petri (SUI, 67.60). Sina Candrian (65.40) machte auf Rang drei das super Ergebnis für die Lokalmatadorinnen perfekt. 

Bei den Männern siegte Chris Corning (USA) bei seinem ersten Start in Laax. Unter anderem ballerte der 18-Jährige im zweiten Run back to back 1440s raus und sicherte sich so mit 89.10 Punkten den Sieg. Zweiter wurde ein alter Bekannter auf dem Podest und ehemaliger LAAX Open Champion. Stale Sandbech. Nachdem der Norweger im ersten Durchgang noch gebailt war und nur auf Rang 11 lag, holte Stale im zweiten Run einen Score von 87.35 Punkten. Dritter wurde der Schweizer Moritz Thoenen. 

Die kompletten Ergebnisse im Slopestyle im Überblick 

Für einen sicken Moment sorgte Nikolas Baden, als er zum Start seines zweiten Runs vom Dach des Starthäuschen in den Course dropte. 

Die Highlights der LAAX Open 2019 - Slopestyle Nik Baden
Tag 4: Slopestyle Halbfinale verschoben

Aufgrund des heftigen Windes wurde das Halbfinale der Männer im Slopestyle auf Freitag Vormittag verlegt. Bei den Frauen wurde Olympiasiegerin Anna Gasser der heftige Wind zum Verhängnis. Sie stürzte und konnte ihren zweiten Run nicht mehr starten. Damit fehlt Anna beim Finale der besten 6 Mädels am Freitag. 

Tag 3: Staale Sandbech gewinnt Quali im Slopestyle

Der dritte Tag der LAAX Open in einem Satz: Bluebird und perfekte Bedingungen für die Rider! Neben dem guten Wetter machten auch die Shaper im Snowpark Laax einen mega Job und stellten den Startern und Starterinnen einen optimalen Slopestyle-Course und eine perfekte Halfpipe zur Verfügung. Im Slopestyle kamen die besten 24 Starter in das Semi-Final am morgigen Donnerstag. Den besten Score und damit die Favoritenrolle für die nächsten Tage sicherte sich der ehemalige LAAX-Sieger Stale Sandbech (NOR) mit einem Score vorn 92.75 Punkten war Stale relativ deutlich vor Sven Thorgren (SWE, 89.50) und Mons Roisland (NOR, 87.75). Mit Roope Tonteri, Mans Hedberg, Rene Rinnekangas und Jamie Nicholls sind noch weitere bekannte Namen der Szene im Semi-Final dabei. 

Die Top-5 der Qualifikation im Slopestyle

1. Stale Sandbech, 92.75 Punkte
2. Sven Thorgren, 89.50 
3. Mons Roisland, 87.75
4. Vlad Khadarin, 87.00
5. Roope Tonteri, 86.75

Die gesamte Ergebnisliste gibts hier

Halfpipe Quali - Andre Höflich als einziger Deutscher im Semi-Final

Auch die Halfpipe Quali stand heute an. Mit 93.00 Punkten stellte Scotty James (AUS) gleich mal einen starken Run in die Superpipe von Laax. Titelverteidiger und Local-Hero Iouri Podladtchikov landete auf Rang 2. Dritter wurde Raibu Katayama aus Japan. Einen starken Run zeigte auch Andre Höflich, der sich als elfter für das Semi-Final am Samstag qualifiziert hat. Die beiden anderen deutschen Starter Christoph Lechner und Johannes Höpfl überstanden den Cut nicht. 

Die Top-5 der Qualifikation im Slopestyle 

1. Scotty James, 93.00 Punkte
2. Iouri Podladtchikov, 90.00
3. Raibu Katayama, 88.25
4. Ruka Hirano, 81.25
5. Chase Blackwell, 75.00

Die gesamte Ergebnisliste gibts hier

Bei den Mädels überragte wie immer Chloe Kim (USA). Mit 94.25 Punkte deklassierte die 18-Jährige die Konkurrenz um fast 8 Punkte. Zweite wurde die Spanierin Queralt Castellet mit 87.50 Punkten, vor Arielle Gold (USA, 85.00). Die besten 12 Mädels starten am Samstag im Semi-Final. Im Slopestyle gab es keine Frauen Qualifikation. 

Die gesamte Ergebnisliste gibts hier

LAAX Open Tag 3 - Die Highlights der Quali
LAAX Open 2019 - Alle Highlights und Infos zum Contest.
Taylor Gold
Tag 2 - Trainings im Slopestyle und Halfpipe

Nach dem Powder Day an Tag eins, war am zweiten Tag der LAAX Open 2019 endlich Snowboarding im Park und in der Halfpipe angesagt. Zum teil zog der Himmel so auf, dass die Rider aus der ganzen Welt bei bestem Bluebird trainieren konnten. Dabei nutzten alle Starter ausgiebig die Möglichkeit zwischen 11 und 15 Uhr ihre Runs zu trainieren. 
 
Unter anderem am Start: Olympiasieger wie Chloe Kim (USA), Anna Gasser (AUT) oder Iouri Podladtchikov (SUI) sowie die ehemaligen LAAX Open Sieger Stale Sandbech (NOR) und Arielle Gold (USA). Insgesamt sind Snowboarder und Snowboarderinnen aus 25 Ländern in LAAX dabei. Ab morgen geht es dann ans "Eingemachte" bei der Quali im Slopestyle heißt es die erste Runde zu überstehen und in die Semi-Finals zu kommen. 
 

Laax Open 2019: Schneemassen verhindern Training an Tag 1

Die LAAX Open 2019 sind gestartet, aber die Geschichte zum ersten Tag ist schnell erzählt. Die Schneemassen verhinderten nicht nur auf dem Crap Sogn Gion das Training im Slopestyle und in der Halfpipe, sondern legten auch beinahe das gesamte Resort lahm. Lediglich eine Gondel und ein Lift waren in Betrieb. Außerdem war für die Rider auch an eine ausgiebige Powder-Tour im Backcountry nicht zu denken: In LAAX herrscht aktuell Lawinenwarnstufe 5! Bei diesen Bedingungen waren lediglich Tree-Runs angesagt; haben Roope Tonteri und Seppe Smits aber auch ganz gut drauf - wie man sieht. 

Bleibt zu hoffen, dass sich Frau Holle ab morgen erbarmt und die Qualifikation im Slopestyle stattfindet. Bis dahin, checkt hier den neuen Trailer für das Nachtfinale in der Halfpipe sowie alle anderen Infos zu den LAAX Open 2019. 

____

 

LAAX OPEN 2019 - Tag 1. Roope Tonteri im Backcountry. Backside Air. Alle Infos zu den LAAX OPEN 2019
Roope Tonteri
Markus Fischer
Laax
LAAX OPEN 2019 - Tag 1. Roope Tonteri im Backcountry. Backside Air. Alle Infos zu den LAAX OPEN 2019
Seppe Smits
Markus Fischer
Laax
LAAX OPEN 2019 - Tag 1. Roope Tonteri und Seppe Smits im Backcountry. Alle Infos zu den LAAX OPEN 2019
Roope Tonteri
Seppe Smits
Markus Fischer
Laax
Alles auf einen Blick - Location Overview der Laan Open
LAAX Open 2019 - Location Overview. Alle wichtigen Orte der LAAX Open auf einen Blick.
Hochkarätiges Teilnehmerfeld am Start

Ein hochkarätiges Teilnehmerfeld ist bei diesem FIS Snowboard Weltcup garantiert: Prestigevolle Titel, höchste Punktzahlen für das World Ranking und 200.000 CHF Preisgeld gilt es zu vergeben. Unter anderem dabei: Anna Gasser, Seb Toutant und Iouri Podladtchikov. Im innovativen Slopestyle Kurs bestechen mit neuen Tricks am Rail und kühnen Künsten in der Luft die derzeit tonangebenden Freestyle-Akteure genauso wie mit irren Rotationen und stylishen Airs in der über 200 Meter langen Superpipe. Große Namen von Olympiamedaillen-Gewinnern aus aller Welt stehen auf der Laax-Open-Siegerliste, wie etwa Mark McMorris (CAN), Max Parrot (CAN), Ayumu Hirano (JPN), Iouri Podladtchikov (SUI), Chloe Kim (USA), Jiayu Liu (CHN), Jamie Anderson (USA) und Enni Rukajärvi (FIN).

Hier gehts zur kompletten Startliste aller Contests. 

Wer sich im Slopestsyle und Halfpipe die LAAX Open Krone sowie wichtige Weltcuppunkte und Preisgeld holt, entscheidet sich im Slopestyle am Freitag, 18.01.2019, ab 12:00 CET und in der Halfpipe am Samstag, 19.01.2019, ab 17:30 CET. Dann fahren die besten sechs Frauen und zehn Männer aus den Vorrunden um die prestigevollen LAAX OPEN Titel. Das Zuschauen der Contests ist kostenfrei. 

Iouri Podladtchikov
Marcel Lämmerhirt
Laax
Marcel Lämmerhirt
Laax
Contests, Side-Events und Parties: Der Zeitplan der Laax Open 2019 im Überblick

MONTAG 14. Januar 2019

Wann Was Wo
Ganztägig Training Slopestyle und Halfpipe Crap Sogn Gion

DIENSTAG 15. Januar 2019

Wann Was Wo
  Qualifikation Slopestyle Crap Sogn Gion
15.30 - 18.30 Uhr DJ Kweku Indy (Red Bull DJ Bus)

MITTWOCH 16. Januar 2019

Wann  Was Wo
  Qualifikation Slopestyle und Halfpipe Crap Sogn Gion
15.30 - 18.30 Uhr DJ Kweku Indy (Red Bull DJ Bus)

DONNERSTAG 17. Januar 2019

Wann  Was Wo
  Semi-Finals Slopestyle Crap Sogn Gion
13.00 - 16.30 Uhr DJ Set: Kweku Satellite
17.30 Uhr  Radio SRF Virus DJ Contest Winner rocksresort
21.30 Uhr DJ Laiki Laik Indy Bar

FREITAG 18. Januar 2019

Wann Was  Wo
12.00 Uhr Finals Slopestyle Crap Sogn Gion
10.00 - 16.30 Uhr DJ Set: Jamira Estrada  Satellite
15.30 Uhr  Radio SRF Virus DJ Contest Winner rocksresort
16.30 Uhr  King Zebra live Indy Stage
19.00 Uhr STRESS in concert rocksresort
21.30 Uhr  DJ Kweku Indy Bar
22.00 Uhr LEOPARD ALE live Riders Lobby
23.00 Uhr  DJ Set: Narx (London)/Lexx (Phantom Island Records) Riders Club

 SAMSTAG 19. Januar 2019

Wann  Was Wo
09.30 Uhr Semi-Finals Halfpipe Crap Sogn Gion
17.30 - 19.00 Uhr  Finals Halfpipe Crap Sogn Gion
12.00 - 13.00 Uhr Radio SRF Virus DJ Contest Winner Satellite
13.00 - 21.00 Uhr DJ Set: Lexx (Phantom Island Records)/Alex Dallas Satellite
15.00 - 22.00 Uhr Electronic live ambient interpretations & djing by Manuel Fischer Hangar
21.30 Uhr DJ Stylewarz Indy Bar
23.00 DJ Set: Ruben from Asia  Riders Club

 

Das absolute Highlight 2019 landen die Finals in der Halfpipe: sie lassen die Nacht zum Tag werden, oben auf 2.252 Metern überm Meer, wenn die Dunkelheit von einem „Spot on“ aufgeweckt wird, wenn die Scheinwerfer die Superpipe bestrahlen, der Speaker zum Countdown aufruft, das Publikum begeistert jubelt. Wenn es für die weltbesten Rider „Drop-in“ heißt, wenn sie schließlich um die ehrwürdigen Titel der LAAX OPEN 2019 rocken. Einfach beeindruckend! Abkühlung steht auch nach dem sportlichen Hauptakt nicht an, denn nach der Preisverleihung unterm Nachthimmel heizt zum Abschluss am Berg ein Music-Live-Act ein. Das ist Freestyle-Kult. So wie es LAAX lebt und erleben lässt.

Video Embed Media

Wer einen Eindruck von der sportlichen Action braucht, der schaut sich die Halfpipe Finals von 2018 im Livestream on Demand auf Red Bull TV an. Da kommt Lust und Laune auf, die Nachtfinal-Premiere in der Superpipe am Crap Sogn Gion persönlich und vor Ort zu erleben. Das Zuschauen ist wie immer bei den Open Events kostenlos. Online-Informationen wie Packages zum Übernachten gibt es auf laax.com und auf der Inside LAAX App. Die Eckdaten zum Event sind auf laax.com/open zu finden.

open.laax.com

instagram.com/laax

facebook.com/laax

Weitere Artikel zum Thema

Diese 131. Pleasure-Ausgabe widmet sich Snowboardern, die den berechtigten und wichtigen ständigen Zweifel an Konventionen und Routinen im weitesten Sinne leben. Sie sind unsere Anti-Heroes, weil sie der Monotonie des Erwartbaren Kreativität entgegensetzen.