Hochkeil Banked Slalom am 3. und 4. Februar 2018

Erschienen in
Press

Hochkeil Banked Slalom am 3. und 4. Februar 2018

Der Februar im Naturschnee Gebiet Hochkeil steht zum dritten Mal im Zeichen der Gaudi beim Snowboarden. Beim Auftakt der Banked Slalom World Tour besucht uns wieder die eine oder andere Snowboard-Legende. An diesem Wochenende geht es beim Steilkurvenrennen nicht nur um den Speed, auch die Durchschnittszeit und der lustigste Oldschool-Rider werden ebenso prämiert wie die Sieger der „Snurfer Wertung“ ohne Bindung. Kids and Families welcome!
 

Der Hochkeil am Hochkönig wagt immer wieder den Spagat zwischen Traditionelle und Moderne. Aus diesem Grund ist er der perfekte Austragungsort für die Urform des Snowboard-Contests. Das Hochkeil-Team präpariert ein Steilkurvenrennen, das sowohl optisch als auch fahrerisch alles aus den Teilnehmern herausholt. Aber hier geht es nicht nur um den Speed. Unter allen Teilnehmern werden auch jene ermittelt, die der Durchschnitts-Fahrzeit am nächsten kommen. Das bedeutet: jeder kann gewinnen, ob Profi oder Amateur. Die Top Preise werden für die Durchschnittszeit vergeben.

Auf die Profis, also jene die um die schnellsten Zeiten kämpfen, wartet ein Preis der Extraklasse. Der Tagesschnellste macht einen ersten Schritt in Richtung des legendären Mount Baker Banked Slaloms in den USA. Aus den Siegern von verschiedenen weltweit verteilten Rennen der Banked Slalom Tour werden ein Damen- und ein Herren-Startplatz verlost. Einige große Namen der Szene haben sich bereits angekündigt.

Kein Bindung am Snowboard? Kein Problem! Der Livingroom Banked Slalom bietet eine eigene Wertung für Snurfer, Snowskates und Powsurfer. Damen und Herren messen sich natürlich in eigenen Klassen, ebenso wie die jüngsten Starter. Bekannte Boarder aus dem In- und Ausland haben sich zum Livingroom Banked Slalom angemeldet. In den letzten Jahren besuchten uns Bob Klein, Jeff Brushie, Nicola Thost, Stefan Gimpl, Peter Bauer, Björn Hartweger, Hans-Jörg Unterrainer, Mario Fuchs, Serge Dupraz und viele mehr!

Hochkeil Banked Slalom 2018 Timetable

Freitag, 02. Februar:

  • Ab 13:00 Uhr: Anreise und Get together beim Arthurhaus
  • 14:30 bis 16:00 Uhr: Besichtigung am Banked Course
  • 17:00 Uhr: Präsentation der Themenausstellungen rund um das Hochkeilhaus

Samstag, 03. Februar:

  • 09:00 bis 10:30 Uhr: Besichtigung und Training am Banked Course mit Testmöglichkeit Goodboards
  • 11:00 bis 15:30 Uhr: Livingroom Banked Slalom für alle Wertungsklassen
  • 16:30: Siegerehrung beim Arthurhauslift
  • 20:00 Uhr: im Hochkeilhaus: movie night mit der Unsponsored.at Crew

Sonntag, 04. Februar:

  • Spaß am Banked Kurs
  • 10:00 bis 14:00 Uhr: Style Session im Banked Kurs mit Foto- und Videoshooting

Startgeld:

  • Kids bis 10 Jahre: 5 Euro
  • Youth bis 15 Jahre: 10 Euro
  • Erwachsene bis 99 Jahre: 15 Euro
  • Vergünstigte Liftkarten erhältlich!
  • Halbpension im Hochkeilhaus: Eine Nacht 40 Euro, 2 Nächte 70 Euro

Die Anmeldung gibt's unter www.hochkeil.at. Mehr gibt's im Facebook-Event.

Auf das Pleasure Product Special 2020 sollte man sich als Angebot zum Streifzug durch die kulturellen Identifikations-Möglichkeiten als Snowboarder einlassen. Nehmt euch die Zeit und findet jede Menge Inspiration auf den insgesamt 178 Seiten. Denn eines ist sicher: Ein Tag auf dem idealen Snowboard verspricht mehr Kontemplation, Glück und Seelenheil als jede Meditations-App.