Austrian & German Masters 2020

Erschienen in
Hanna Eggebrecht

Austrian & German Masters 2020

Die Contest- Season läuft heiß an, denn die ASA (Austrian Snowboard Association) hat die Dates und Stopps für die Austria Cup Tour 2019/20 bekanntgegeben. Hier geht's um Punkte!

Die Austria Cup Tour verbindet viele starke Contests in Slopestyle und Pipe mit einheitlicher Wertung. Das heißt, dass es Punkte für die WSPL gibt, die man zum Beispiel bei der Zillertal Välley Rälley oder der QParks Tour einsacken kann. Die jeweils besten vier Ergebnisse werden gewertet. Alle Rider, die unter den 30 Besten sind, bekommen bei den Slopestyle-Finals im Nordkette Skylinepark dann nochmal doppelte Punkte. Beim offenen Half-Pipe Finale im Kühtai kann dann jeder versuchen, sich den Titel zu holen. Die Gewinner werden zum Spring Battle 2021 eingeladen, um auf internationaler Ebene mitzumischen. Mehr Infos gibt's hier.

Die Meistertitel in Slopestyle und Half-Pipe werden natürlich auch in Deutschland vergeben. Der Big-Air- Contest wird im Februar in Bischofswiesen ausgetragen und auch österreichische Fahrer können hier noch Punkte sammeln. 

Die Kleinen können auch absahnen: National Spots für die Rookie Finals werden auch über das Austria Cup Ranking vergeben, also qualifizieren sich die zwei besten Girls und Boys, die nicht älter als Jahrgang 2002 (01.01.) sind, für das World Rookie Finale. Auch die Super Grom Tour 2020 findet wieder statt und die drei besten Ergebnisse werden beim letzten Stopp mit Titeln und anderen Preisen belohnt.

Weitere Berichte über die Events folgen hier auf pleasuremag.com 

 

Andre Höflich
ASA

Eigentlich müsste dieses Pleasure Powder Special reißenden Absatz finden. Sofern es als Powder Special erkannt wird. Aufgrund amerikanischer Anwaltskanzleien mit erschreckendem Halbwissen, aber enormen Wadlbeißer-Qualitäten, ziert nämlich im Gegensatz zu den vergangenen Jahren der beliebte „Pleasure“-Schriftzug wieder das Cover, um jegliche mit haarsträubenden Argumenten heraufbeschworene Verwechslungsgefahr mit einem nordamerikanischen Ski-Magazin zu vermeiden. Halleluja, soweit kommt’s noch.