AUDI NINES 2018 Highlights - DAS war das FREESTYLE SPEKTAKEL IN SÖLDEN

Erschienen in
Manu Endress

AUDI NINES 2018 Highlights - DAS war das FREESTYLE SPEKTAKEL IN SÖLDEN

Zum ersten Mal fanden 2018 die Audi Nines am Tiefenbachgletscher in Sölden statt. Vom 9. bis 14. April boten die Rider den Zuschauern einen revolutionären Event. Erstmals überhaupt vereinte ein Kurs Elemente aus Slopestyle und Snowcross in einem "SlopeX-Kurs". Unter anderem am Start: Sebbe De Buck, Clemens Millauer, Markus Kleveland und Christian "Hitsch" Haller. Alle Highlights der Audi Nines 2018. 
 

Audi Nines 2018
Film- und Foto-Shootings von 9. bis 14. April 2018
Sölden, 
AT
Audi Nines 2018
Contest Day
Sölden, 
AT

Nach 5 Tagen Film- und Fotoshooting-Action bildete der Contest Day am Samstag 14.April den krönenden Abschluss der Audi Nines 2018 in Sölden. Und die rund 3000 Zuschauer bekamen ein wahres Spektakel auf dem neuen SlopeX-Kurs, dem Big Air und der Quaterpipe geboten. 

Die Mischung der verschiedenen Disziplinen durch den SlopeX-Kurs brachte eine neue Dynamik in den Sport, da jeder die SlopeX-Hindernisse auf eine andere Art interpretierte und fuhr. 

The Audi Nines bieten neuen, revolutionären Kurs mit einem Looping als Höhepunkt

Das Highlight der Woche war für alle Rider der äußerst seltene Schnee-Looping. Das Highlight für alle Snowboard-Fans: Gigi Rüf (AUT) legte den wohl ersten gecarvten Snowboard-Loop überhaupt hin. 
 

Video Embed Media

Das SlopeX Finale: Legende Terje Haakonsen auf dem Podest

Der Public Contest Day begann mit der Qualifikation auf dem SlopeX-Kurs. Am Nachmittag kämpften die Schnellsten dann im mit Spannung erwarteten Finale um den Sieg. Bei den Snowboardern setzte sich am Ende der zweimalige Snowboardcross-Weltmeister Alex Pullin (AUS) vor dem zweimaligen Olympiasieger Pierre Vaultier (FRA) und Snowboard-Legende Terje Haakonsen (NOR) durch. 

Freestyle Finale bietet eine Mega-Show

Der Freestyle-Big-Air-Wettbewerb wurde am Main Jump gefahren. Dieser bot den Ridern drei unterschiedliche Absprünge. Die Finals fanden in einer 70-minütigen Jam Session statt, wobei nur die besten zwei Tricks der Rider in die Wertung kamen. Am Ende stand Clemens Millauer (AUT) mit einem Frontside Double Cork 1440 Tailgrab und einem Switch Backside 1260 Melon ganz oben. Den zweiten Platz schnappte sich Carlos Garcia Knight (NZL) mit einem Frontside Double Cork 1080 Nosegrab & Switch Double Cork 900 Tailgrab. Simon Gruber (ITA) holte mit einem Frontside 1080 Indy und einem Backside 1080 Mute Rang drei. Den Best Trick schnappte sich derweil die Legende: Terje Haakonsen (NOR) legte einen mehr als stylischen Backside Air in die Quarterpipe.

Ich war am Anfang nervös, weil diese Kombination noch nie probiert wurde.
Terje Haakonsen

"Ich bin zu den Audi Nines gekommen, weil ich Boardercross mag und die Kombination mit Slopestyle spannend fand. Als ich den Kurs gesehen habe, musste ich einfach kommen. Ich war am Anfang nervös, weil diese Kombination noch nie probiert wurde. Im Endeffekt war es eine gute Erfahrung, obwohl ich die Geschwindigkeit auf dem Kurs am Anfang recht beängstigend fand. Die Jungs hier bei den Audi Nines sagen einem nicht, welches Format einen erwartet, sondern experimentieren gern und lassen sich auf Neues ein. Das gefällt mir", sagte Terje Haakonsen nach der Woche bei den Audi Nines.  

Hailey Langland (USA) holte bei den Snowboarderinnen mit einem Cab 720 Nosegrab und einem gigantischen Cab 1080 Stalefish den Sieg. Klaudia Medlova (SVK) wurde Zweite vor den punktgleichen Silje Norendal (NOR) und Sina Candrian (SUI).
 

Die Highlights der Audi Nines 2018
Die Sieger der Audi Nines 2018 im Überblick:
  • Snowboard Men (Big Air): Clemens Millauer (AUT)
  • Snowboard Women (Big Air): Hailey Langland (USA)
  • Snowboard Best Trick: Terje Haakonsen (NOR) 
  • SlopeX Snowboard: Alex Pullin (AUS)
  • SlopeX Team Event: Pierre Vaultier (FRA), Brady Leman (CAN), Christian Haller (SUI), Jesper Tjäder (SWE)

 

Alle Informationen zu Teilnehmern, Filmern, dem Kurs und dem Zeitplan sowie alle Highlights gibt es auf...

...der offiziellen Audi Nines Seite
...Facebook
...Instagram
...Youtube
 

 

Reisen ist Teil des Snowboard-Lifestyles. Jenem Lifestyle, den auch Pleasure seit gut zwei Jahrzehnten propagiert. Mit Boardbag in ein entferntes Land reisen, dort kurz vor Mitternacht das Mietauto abholen, bemerken, dass keine Schneeketten montiert sind, es irgendwie schaffen, in die Unterkunft zu kommen, nach einer dreistündigen Nacht aus dem Bett gerissen werden ... und trotzdem einen Wahnsinnstag im Schnee haben. Reisen ist unerlässlich. Pleasure 130 widmet sich genau diesem Thema.