Personality

BURN River Jump - Alek Oestreng gewinnt
Kommentare
0 Kommentare
Moderne Märchen gibt es also doch. Der Norweger Alek Oestreng gewinnt am Abend das große Finale des BURN River Jump und lässt Taten anstatt Worte sprechen, nachdem er am Vortag, trotz der exakt gleichen Punktzahl wie der Drittplatzierte, nur auf dem vierten Platz landete. Aber fangen wir ganz von vorne an.



Der BURN River Jump endet also traditionell unten im Ort, direkt an der Liftstation. Der Kurs ist eigentlich ein weiterer Slopestyle, bestehend aus einem großen Kicker, dem River Jump und einer Endsection, bestehend aus einer Butterbox, Rails und einer Jib Tonne. Allerdings wurde schon während des Trainings am Nachmittag klar, dass der große Jump unfahrbar ist. Fiese wechselnde zu starke Winde machten eine sichere Austragung unmöglich, weshalb die Verantwortlichen beschlossen, sich nur auf den River Jump selbst und die Endsection zu konzentrieren. Gleichzeitig wurde so der Event von einem TTR 5Star auf einen TTR 4Star Event degradiert.
Der guten Stimmung der rund 2000 Besuchern tat das aber keinen Abbruch. Die Leute kamen des Spektakels wegen, was sie auch zu sehen bekamen.

Im Super Final der besten vier standen sich am Ende Jamie Nicholls, Ulrik Badertscher, Eric Willet und Alek Oestreng gegenüber. Letzterer holte sich letztendlich den Sieg mit einem Bs 900 am Kicker und Switch Frontlip 270 Out am Downrail. Hinter ihm landeten Eric Willet und Ulrik Baderstscher und Jamie Nicholls. Jamie Nicholls erhielt zudem den ''Burn Jib Master''-Award. Zu erwähnen ist auch Ethan Morgans Bs Rodeo 900. Leider stürzte er aber bei der Endsection und kam so über einen 11. Platz nicht hinaus.
Auch wenn die ganz großen Tricks wegen der Kickergröße des River Jumps nicht gezeigt werden konnten, kamen alle Besucher dennoch auf ihre Kosten und werden bestimmt im nächsten Jahr wieder mit dabei sein.

Top 10 River Jump:

1. Alek Oestreng, NOR
2. Eric Willet, USA
3. Ulrik Badertscher, NOR
4. Jamie Nicholls, GBR
5. Janne Korpi, FIN
6. Pat Burgener, SUI
7. Yale Cousino, USA
8. Jan Scherrer, SUI
9. Morten Kleivdal, NOR
10. Werni Stock, AUT

Zu den Results vom ersten Tag gelangt ihr HIER.

Checkt www.riverjump.it.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
Mollom CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die in den oben gezeigten Bild zusehen sind. Wenn die Zeichen unlesbar sind, senden Sie das Formular ab und ein neues Bild wird generiert.

partners