Personality

Ähnliche Artikel

Die Ergebnisse des Burton High Fives 2013 in...
Das Recap-Video mit sämtlichen Highlights des...
Der erste Ästhetiker Winter MÄSH ist Geschichte....
Die Erstauflage des Ästhetiker Winter MÄSH ist in...
Steve Gruber, österreische Snowboardlegende und...
Planet Sports bekommt Zuwachs aus Holland. Wer...
Jamie Anderson gewinnt den Roxy Snow Pro
Kommentare
0 Kommentare
Jamie Anderson (USA) hat die Roxy Snow Pro Slopestyle Competition im Nightpark Saalbach Hinterglemm gewonnen. Sie siegte im Flutlicht-Finale vor Cheryl Maas (NED) und Aimee Fuller (GBR). Alle drei durften sich über wertvolle Punkte für das TTR-Ranking und ihren Anteil an den US$ 25.000 Preisgeld freuen.

Jamie Anderson war wieder einmal nicht zu stoppen. Die Amerikanerin sicherte sich vor einem begeisterten Publikum den Sieg bei diesem TTR 5-Star-Slopestyle-Event mit einem erstklassigen Run. Dabei stompte sie einen Backside Boardslide, Cab 720 Nosegrab, Switch Backside 540, Backside 360 Mute Grab und Backside Wallride. Jamie freute sich: „Ich bin überglücklich, dass ich den Roxy Snow Pro gewinnen konnte. Alle Teilnehmerinnen haben fantastische Leistungen gezeigt, und die Park-Crew hat einen großartigen Park gebaut. Es war super, am Abend unter Flutlicht zu fahren. Ich könnte nicht glücklicher sein!“

Das Niveau im abendlichen Superfinale des Roxy Snow Pro war vom Start weg sehr hoch. Head Judge Nina Rydelek urteilte: „Es war spannend bis zur letzten Minute, ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Jamie und Cheryl auf sehr hohem Niveau. Der Nightpark war wirklich genau auf die Bedürfnisse der Mädels ausgerichtet, so dass sie ihr ganzes Können zeigen konnten.“ Cheryl Maas (NED) glänzte in ihrem besten Run mit einem Switch Fifty/Fifty, Switch Backside 180, Backside 720 Tailgrab, Frontside 360 Tailgrab und Fifty/Fifty to Switch Backside Fifty/Fifty, doch am Ende musste sie sich Jamie Anderson kanpp geschlagen geben.

Mit ihrem Sieg beim Roxy Snow Pro festigte Jamie Anderson auch ihre Position als Erste der TTR Slopestyle-Rangliste. Zugleich rückte sie in der Gesamtrangliste der TTR unter die Top Ten vor. Mit ihrem siebten Platz vom Roxy Snow Pro 2012 sicherte sich Isabel Derung (SUI) den zweiten Platz in der TTR Slopestyle-Rangliste. Cilka Sadar (SLO) behält trotz ihres 20. Platzes von Saalbach Hinterglemm die Führung in der TTR-Gesamtrangliste.

Result:
01. Jamie Anderson (USA)
02. Cheryl Maas (NED)
03. Aimee Fuller (GBR)
04. Sina Candrian (SUI)
05. Kjersti Buaas Ostgaard (NOR)
06. Cecilia Larsen (SWE)
07. Siabel Derungs (SUI)
08. Malin Johansson (SWE)
09. Katie Ormerod (GBR)
10. Carla Somaini (SUI)

Weitere Informationen findet ihr unter www.roxylive.com.
Jamie Anderson Aimee Fuller

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
Mollom CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die in den oben gezeigten Bild zusehen sind. Wenn die Zeichen unlesbar sind, senden Sie das Formular ab und ein neues Bild wird generiert.

partners