Ausgabe #116

Ausgabe #116

Ab 17. November im Handel – Pleasure Snowboard Magazin #115


HIER EINZELHEFT BESTELLEN
HIER EINZELHEFTE DIGITAL LESEN
Oder abonnieren: Ab auf die ABO-PAGE und noch eine Prämie dazu abgreifen!

Tatsache ist, dass neben den Nordamerikanern vor allem die skandinavischen Fahrer die globale Entwicklung des Snowboardens maßgeblich beeinflussen. Früher, jetzt und wohl auch in der Zukunft. Grund genug, diesem nordischen Element eine Themenausgabe zu widmen und einen Blick auf die Essenz der Faszination des Nordens zu werfen: Das Licht, die Landschaft, die Menschen.


Fahrer:
Ståle Sandbech
Fotograf:
Michi Lehmann
Location:
Folgefonna, NOR

Ihr dürft euch u.a. auf die folgenden Themen freuen:

Nordic Summer Vacation
Ein Road Trip von Süd nach Nord. Ein Abenteuer, das in München, Hamburg, Kopenhagen, Göteborg, Oslo und Folgefonna spielt. Zusammen mit Rome SDS gehen wir auf große Reise und verbringen unsere Ferien gemeinsam im Land der tiefen Fjorde, endlosen Wälder und atemberaubenden Gletscher. In Norwegen. Ein Roadmovie in acht Abschnitten, in dem wir euch in Bild und Wort an unseren Gedanken teilhaben lassen. Das ist Nordic Summer Vacation.

The fabulous World of Len Roald Jørgensen
Wie einst die Wikinger, die mit ihren Schiffen lautlos aus dem Nebel auftauchten und für Angst und Schrecken sorgten, so tauchte auch der Norweger Len Roald Jørgensen vor etwa vier Jahren in der Szene auf. Zwar ohne Schiff und auch nicht gar so angsteinflößend wie  seine Landsmänner damals, aber dennoch genauso eindrucksvoll. Innerhalb kürzester Zeit gelang es der sympathischen Frohnatur, auch über die Landesgrenzen hinaus für Furore zu sorgen und sich international einen Namen zu machen. Mittlerweile ist der Nordmann festes Mitglied und Maskottchen der Rome Snowboard-Familie und auf den halben Erdball unterwegs. Wir haben Len in seiner Heimat besucht, wo er uns einen kurzen, aber exklusiven Einblick in seine etwas eigenwillige Welt gewährt hat. Welcome to the fabulous World of Len Roald Jørgensen!

Jussi Oksanen Interview:
In den Tagen nach Jussi Oksanens offiziellem Rücktritt im Oktober ging ein Raunen durch die Snowboardwelt. Ein Winter ohne den Finnen? Nach fast 18 Jahren Omnipräsenz und genau so vielen Videoparts – fast undenkbar! Die Pro-Karriere des Burton-Teamfahrers begann 1998. Als Snowboards noch 800 D-Mark gekostet haben und drei Jahre bevor Apple den ersten iPod präsentiert hat. Oder in anderen Worten: vor einer Ewigkeit.
Wir haben die eindrucksvolle Karriere von Jussi Oksanen Revue passieren lassen, dabei unser Archiv durchstöbert und uns mit ihm über die Anfänge, die Lehren, die Highlights, das Jetzt und die Zukunft unterhalten.

Taking Laps mit Sami Luhtanen:
Sami Luhtanen ist Finne. Das merkt man daran, dass er sich Fremden gegenüber nur zögerlich öffnet und seine Mimik meist der eines Regenwurms gleicht. Ist das Eis allerdings erst einmal gebrochen, verwandelt sich der kleine Mann aus Helsinki einstweilen sogar zum großen Entertainer. Wie fast alle seine Landsmänner hat sich Sami über die Contest-Schiene in die Aufmerksamkeit von Sponsoren und Medien gefahren. Mittlerweile filmt der Finne allerdings ausschließlich Street-Spots und ist bereits im zweiten Jahr professionell mit den Pirates unterwegs. Dass der gute Mann dabei genauso stylish Kicker fahren kann wie Handrails, ist ein wenig in Vergessenheit geraten. Wir haben Sami deshalb in Mayrhofen getroffen und zwischen Frontside 1080ies und Double Backflips ein bisschen im Sessellift geplaudert.

Sweden Got Talent:
Warum auf gefährliches Halbwissen verlassen? Wenn wir bei Rückenschmerzen auf den Chiropraktiker setzen und Salami beim Metzger kaufen, warum dann nicht auch einen Schweden fragen, wenn wir etwas über Schweden wissen wollen. Darum haben wir uns für diese Ausgabe Anders Neuman als Guest Editor gekrallt. Der Schwede, ist seit Jahren als Fotograf tätig und gibt das schwedische Transition Mag heraus.

Magic Moments // Terje Håkonsen – 9.80 Meter
Der erste der beiden Tage der Arctic Challenge 2007 stand ganz im Zeichen der Höhenjagd. Offiziell galt es, den höchsten Air des Tages zu küren – inoffiziell stand nur eine Frage im Raum: Fällt endlich die magische Zehn-Meter-Marke? Seit die Quarterpipe zur Königsdisziplin der Arctic Challenge erkoren wurde, haben sich etliche Fahrer daran versucht. Allesamt erfolglos – bis heute. Am 2. März 2007 war Terje Håkonsen allerdings verdammt nah dran.

Pinboard Outerwear/Boots/Bindings/Accessoires:
Black'n'Yellow, black'n'yellow, black'n'yellow! Wir stellen euch einige ausgewählte Teile vor, die euch auf dem Berg nicht im Stich lassen.

Ten Years Eero Ettala x Nitro Snowboards – Die Geschichte eines Pro-Models
Follow Me Around, Picture This, Double Decade, …. Eero Ettala hat im letzten Jahrzehnt so viele gute Videoparts abgeliefert, dass man gar nicht weiß, welchen man eigentlich am besten finden soll. Parallel ist ihm in dieser Zeit gelungen, was sonst kaum einer geschafft hatte, denn er brachte das Filmen für Videoparts und die Teilnahme an den wichtigsten Contests der Welt unter einen Hut. So konnte er sich am Abend vor den Fernseher hauen, seinen neuen Part auf DVD anschauen und dabei gleichzeitig die X-Games-Goldmedaille um den Hals baumeln lassen. Doch beschäftigen wir uns heute weniger mit den Errungenschaften dieses zweifelsohne hochklassigen Fahrers, sondern interessieren uns viel mehr für das Brett, auf dem er all dies erreicht hat. Aktuell kann man sein neuntes Pro-Model im Handel erwerben und das zehnte ist bereits in der Mache. Eero erzählt euch heute, wie alles begann.

Wappulounas – The Best the Men And the Women Can Get
Im ersten Jahr von Wappulounas fuhren einige Freunde im Frühling die letzten Runs durch ihr Heimatresort und feierten danach gemeinsam den Saisonabschluss. In den darauffolgenden Jahren wurden aus der kleinen Gruppe einige Hundert Snowboarder.

Dazu gibt's wie immer News, aktuelle Events, Gewinnspiele und viele weitere Überraschungen und Specials. Das und vieles mehr erwartet euch in der Pleasure-Ausgabe #115. 

Und jetzt nicht mehr lange zögern, ab zum Zeitschriftenhändler oder gleich auf die ABO-PAGE und ein Abo sichern. Zu jedem Abonnement gibt's übrigens eine feine Prämie, die ihr frei auswählen könnt.

partners